| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bedburg-Hau vor schwerer Aufgabe

Lokalsport: Bedburg-Hau vor schwerer Aufgabe
Volleyball-Verbandsligist SV Bedburg-Hau hofft auf einen Heimsieg. FOTO: Stade
Kleve. Volleyball: Verbandsliga-Heimspiel gegen Moerser SC II. Stockhorst-Sechs spielt in FS Duisburg. Hau II Gastgeber des Tabellenzweiten. Von Fritz Holtmann

Verbandsliga-Herren: SV Bedburg-Hau - Moerser SC II. Nicht nur die eigene, wenn auch knappe 2:3-Niederlage gegen die Rheinkraft Neuss, die immerhin noch mit dem Gewinn eines Punktes belohnt wurde, verhagelte Haus Trainer Alexander Pötzsch und seinen Schützlingen die Bilanz des vorigen Wochenendes. Auch der Sieg der Moerser Zweitvertretung, die sich völlig überraschend und unerwartet klar mit 3:0-Sätzen gegen den bis dahin auf Platz drei geführten Verberger TV durchgesetzt hatte, war auf keinen Fall nach dem Geschmack der Pötzsch-Sechs. Nichts war es danach damit, im Kampf um einen Platz im sicheren Mittelfeld weiter in kurzer Schlagdistanz zu Neuss und Moers zu bleiben.

Neuss vergrößerte mit seinem 3:2-Sieg über Hau seinen Abstand auf den Relegationsplatzinhaber von der Antoniterstraße auf drei Punkte. Moers als neuer Tabellendritter baute seinen Abstand zu Hau auf vier Zähler aus. Zugleich bestätigte der MSC mit seinen 3:0-Erfolg über Verberg auch seinen 3:1-Sieg zwei Spieltage zuvor über den Tabellenfünften ART Düsseldorf II. Diese beiden Ergebnisse des MSC genau wie eigene Personalengpässe vor dem Duell mit Moers am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Antoniterstraße machten deshalb SVB-Trainer Pötzsch Sorgen. Ein Ausfall von Angreifer Jan Willing, der nun aber doch noch mitwirken kann, drohte wie der feststehende Ausfall seine Liberos David Reetz. Dessen Fehlen kann Pötzsch nun aber durch die Reaktivierung des abwehr- und annahmestarken Stefan Herzberg auffangen und gegen den MSC nun auch die gleiche Angriffsformation aufbieten wie in Neuss und beim 3:1-Heimsieg über Osterath. Eventuell sind das erfreulich gute Vorzeichen für die Partie gegen die Moerser Zweitvertretung.

Bezirksliga-Herren: SV Bedburg-Hau II - MTV Krefeld: In der Sporthalle an der Antoniterstraße holte die Zweitvertretung der SV Bedburg-Hau im Duell mit dem sieglosen Schlusslicht Rumelner TV den bisher einzigen Saisonsieg. Darüber hinaus jedoch blieb die junge SVB-Sechs wie schon in den vorigen Spielzeiten und wie zuletzt auch bei ihrer 12:25, 24:26, 17:25-Niederlage gegen den direkten Liganachbarn Moerser SC II weiter ihrer Rolle als häufig chancenloser Punktlieferant treu. Dass sich daran am Samstag ab 15 Uhr am Netz an der Antoniterstraße jetzt ausgerechnet im Aufeinandertreffen mit dem Bezirksliga-Zweiten MTV Krefeld etwas ändert, ist unwahrscheinlich. Der Tabellenvorlezte Hau schlägt als krasser Außenseiter auf und muss darauf achten, dass es nicht eine ähnliche Pleite gibt wie fast auf den Tag genau vor einem Jahr, als man vom MTV mit 25:6, 25:9, 25:6 besiegt wurde.

Bezirksliga-Damen: FS Duisburg II - SV Bedburg-Hau: Nicht nur durch den eigenen 3:0-Sieg über den Bezirksliga-Vorletzten Walsum-Aldenrade sondern auch durch den Zu-Null-Sieg von Spitzenreiter Rumelner TV über Duisburgs Zweitvertretung tauschten nach Ende des vorigen Spieltages das Team aus Hau und Duisburg ihre Plätze im Ligamittelfeld. Als Tabellenvierter und zudem mit zuletzt klar ansteigender Formkurve gehen die Schützlinge von SVB-Spielertrainerin Petra Stockhorst deshalb am Samstag gegen 17 Uhr in der Halle an der Moerser Römerstraße noch lange nicht als Favorit in die Partie mit dem nur drei Punkte schlechteren Tabellenfünften Duisburg. Stockhorst und ihre Sechs müssen sich in Moers auf ein Duell auf Augenhöhe mit dem Aufsteiger aus Duisburg einstellen, der bei seiner 0:3-Niederlage gegen Rumeln bei Satzergebnissen von 21:25, 22:25 sowie 23:25 dem Ligaprimus in allen Durchgängen dicht auf den Fersen blieb. Hau steht vor einer echten Herausforderung. Dabei gilt es, die eigene Form zu bestätigen und darüber hinaus durch einen Sieg über den Aufsteiger in der Tabelle den Platz vor Duisburg zu behaupten und zu festigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bedburg-Hau vor schwerer Aufgabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.