| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: Viktoria vor Schlüsselspielen

Kleve. Sechs Niederlagen in Folge haben die so gut gestartete Gocher Viktoria gefährlich nah an die Tabellenniederungen herangespült. Höchste Zeit für die Kilkens-Mannen den Abwärtstrend zu stoppen und in die Erfolgsspur zurückzukehren, zumal es in den nächsten beiden Partien auswärts zu zwei Teams aus der unmittelbaren Gefahrenzone geht. "Jeder muss den Ernst der Lage jetzt erkennen. Wir brauchen dringend Punkte, sonst werden wir gegen den Abstieg spielen", mahnt Coach Jan Kilkens vor dem Gastspiel beim MSV Moers am Sonntag zu allerhöchster Konzentration (Anstoß 14. Von Frank Gipmann

15 Uhr). Noch liegt der Aufsteiger aus Moers sechs Punkte hinter den Weberstädtern, wird aber bemüht sein die Schwarz-Roten mit einem Heimsieg mit ins Schlamassel zu ziehen. "Das wird ganz gefährlich. Jeder muss 120 Prozent geben. Bisher haben wir bei den Teams unten drin nicht gut ausgesehen", verweist Kilkens warnend auf das 2:2 in Pfalzdorf und das 0:3 in Bislich. Da auch der MSV Moers seit inzwischen schon acht Spielen sieglos ist, sollten die Gocher ihre Chance nun beim Wickel packen um sich neues Selbstvertrauen zu holen und die Abstiegszone auf Distanz zu halten.

"Wir spielen zwar ganz ordentlich Fußball, aber der Gegner tut uns weh und nicht wir ihm", erklärt Kilkens nach der Videoanalyse des 1:4 gegen den SV Vrasselt und fordert mehr Entschlossenheit sowohl in der Arbeit gegen den Ball als auch im Suchen und Verwerten eigener Chancen. Auch wenn die Stimmung im Team gut ist, beklagt der Niederländer immer wieder auftretende nicht förderliche Fehlzeiten im Training. Verletzungsbedingt muss er am Sonntag lediglich weiterhin auf Pierre Wetzels verzichten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: Viktoria vor Schlüsselspielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.