| 00.00 Uhr

Boxen
Boxfabrik Kleve: Nach der Gala wartet die NRW-Meisterschaft

Boxen: Boxfabrik Kleve: Nach der Gala wartet die NRW-Meisterschaft
Die Trainer Frank Tiedemann (links) und Frank Janßen (rechts) feiern die Erfolge ihrer Kämpfer. FOTO: Privat
Kleve. Die Klingel ertönt. Die letzte Runde beginnt. Zielstrebig läuft der 14-jährige Can Egici auf seinen Herausforderer zu. Von Lea Ebbers

Der versucht ihn mit Tritten zum Oberschenkel abzuwehren. Davon lässt sich der K1-Kämpfer aber nicht aufhalten. Er landet immer wieder schnelle Treffer zum Kopf und Körper. Seinem Gegner geht die Puste aus. Die Klingel ertönt ein zweites Mal. Egici hat die letzte Runde hinter sich gebracht. Die drei Punktrichter sind sich einig: Egici gewinnt den Kampf deutlich durch Punkte und darf den gold eingefärbten Pokal mit nach Hause nehmen.

Die Trainer Frank Tiedemann und Frank Janßen von der Boxfabrik Kleve, deren Mitglieder im Teamsports Hasselt trainieren, haben Egici und die K1-Kämpfer Hakan Oynak und Vivien Berns sowie den Boxer Uso Onur auf die Gala in Duisburg vorbereitet. Die Veranstaltung wurde vom Masters Gym Duisburg ausgerichtet. Die Gegner von Berns und Onur sagten den Kampf allerdings kurzfristig ohne Angabe von Gründen ab. Somit müssen die beiden Kämpfer auf ihren nächsten Kampf warten. "Das ist schon sehr unsportlich", meint Tiedemann.

Die Boxfabrik mit ihren mittlerweile fast 200 Mitgliedern freut sich über die Siege von Egici und Oynak. Der 27-jährige Oynak verzeichnet wie Egici einen deutlichen Punktsieg. Durch gezielte Haken zum Kopf und mit Tritten zum Oberkörper kann er die Punktrichter von seiner Dominanz überzeugen.

Bevor die Trainer das "Okay" für einen Kampf geben, muss hart und konzentriert an der Form gearbeitet werden: mit Liegestützen, Sprintübungen, Kniebeugen, Sparring, Schattenboxen und so weiter. "Ich trainiere drei Mal pro Woche in der Boxfabrik und mache zusätzlich Kraft- und Ausdauersport. Dabei halte ich strikt meinen Ernährungsplan ein, und rauchen darf ich natürlich auch nicht. Aber es hat sich ja gelohnt", sagt Oynak.

"Wir sind sehr stolz auf die Leistung von Oynak und Egici und hoffen, dass sie die Kämpfe, die noch vor ihnen liegen, ebenfalls für sich entscheiden werden", sagt Tiedemann. Viele "Boxfabrikler", Freunde und Verwandte der Kämpfer waren angereist, um für gute Stimmung zu sorgen und anzufeuern - was sichtlich geholfen hat.

Die Kämpfer der Boxfabrik punkten mit ihrer Leistung nicht nur auf der Gala in Duisburg. Eine Woche vorher haben Egici und Berns einen Kampf in den Räumen des MTBG Goch bestritten und gewonnen. "Onur hat sich in allen drei Runden wirklich gut geschlagen. Am Ende hat es aber doch leider nur für ein Unentschieden gereicht", erklärt Tiedemann.

Nach den Erfolgen macht die Boxfabrik aber keine Pause. Ganz im Gegenteil. "Wir trainieren jetzt für die NRW-Meisterschaft im Februar", sagt Boxfabrik-Trainer Frank Janßen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boxen: Boxfabrik Kleve: Nach der Gala wartet die NRW-Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.