| 00.00 Uhr

Billard
BSF Goch greift nächste Saison in der Landesliga an

Kleve. Die Billard-Sport-Freunde Goch machten im Billardkreis Duisburg die Bezirksliga-Meisterschaft perfekt.

Im Billardkreis Duisburg, zu dem auch die Billard-Sport-Freunde (BSF) Goch gehören, wurden in der Bezirksliga erstmals zwei Runden ausgetragen. Aus den zwei 6er-Gruppen qualifizierten sich jeweils die drei besten Teams für die Aufstiegsrunde. In der Vorrunde gelang den Gocher Billard-Sport-Freunden trotz eines holprigen Starts der Gruppensieg mit fünf Punkten Vorsprung. Von daher wurden sie in der Endrunde als Favorit gehandelt. Doch die Vorschusslorbeeren schienen die Spieler eher zu belasten als zu beflügeln. Goch startete mit einem Unentschieden gegen Geldern und einer Niederlage gegen Duisburg-Parkecke. Doch dann folgten Siege in Emmerich und Homberg sowie ein Unentschieden beim Tabellenführer in Duisburg, obwohl die Sportfreunde bereits mit 3:1 führten. Die Chance auf den Titel blieb jedoch bestehen.

In der Rückrunde ließen die Weberstädter dann aber nichts mehr anbrennen. Vier Siege in Folge brachten die Billardfreunde in die gewünschte Ausgangslage für das finale Spiel gegen BF Duisburg. Ein Sieg im eigenen Vereinslokal würde den Titel bringen. Zunächst lief alles wie geschmiert. Doch nach einer eigentlich beruhigenden 4:0-Führung zeigten die Spieler Nerven, der siegbringende letzte Punkte wollte nicht gelingen. Zuerst zog Goch im 8-Ball, anschließend auch im 10-Ball den Kürzeren. Das anschließende 14/1 wurde zu einer von Fehlern geprägten Zitterpartie, die aber letzten Endes mit nur einem Punkt Vorsprung gewonnen wurde. Mit dem Jubel über den Matchball fiel auch die Anspannung im 9-Ball ab, so dass die Gocher mit einem hochverdienten 6:2-Sieg aus dem Spiel gingen.

Über die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga freuten sich die Aktiven Pete Winkels, Werner Kahl, Jochen Denk und "HG" Stayen. Unterstützt wurden sie in der Meistersaison von Daniel Winkels und Klaus Heister. Ziel der Mannschaft ist es, in der kommenden Saison einen Platz im oberen Tabellendrittel zu belegen, um sich dadurch die Chance zu sichern, über die Endrunde in die Verbandsliga durchzumarschieren. Dazu kann das Team auf den erfahrenen Günther Wilms bauen, der sich BSF Goch anschloss.

Bei den Gocher Queue-Spezialisten dreht sich aber längst nicht alles nur um die erste Mannschaft. Neben dem Landesligateam gibt es noch eine zweite Mannschaft, die in der Bezirksliga an die Tische geht, und ein drittes Team, das in der Kreisliga um Punkte kämpft. Ausgetragen werden die Heimspiele im Vereinsheim der Billard-SportFreunde, das an der Parkstraße 9 in Goch liegt.

Infos: www.billard-in-goch.de

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Billard: BSF Goch greift nächste Saison in der Landesliga an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.