| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Buntes Treiben auf Pfalzdorfs Straßen

Leichtathletik: Buntes Treiben auf Pfalzdorfs Straßen
Auf den Pfalzdorfer Straßen rund um die St.-Martinus-Kirche regiert am letzten Tag des Jahres auch der Spaß und das Vergnügen. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Kleve. Der zum 28. Mal ausgetragene Pfalzdorfer Sylvesterlauf wird wieder Leben in den Ort bringen. 3.000 Läufer erwartet. Von Sabrina Peters

Die Disziplinen und Streckenführungen haben sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht geändert. Einige Lokalmatadore treten an. Pfandgelder können an "Runder Tisch Goch" gespendet werden.

Mittlerweile ist der Pfalzdorfer Sylvesterlauf eine Veranstaltung mit Tradition. Jedes Jahr kommen knapp 3.000 Läufer in die ansonsten beschauliche Gocher Gemeinde, um den Jahresausklang einzuläuten. Mehrere hundert Zuschauer gesellen sich an der Strecke dazu und feuern alle Athleten bei Glühwein und mit guter Stimmung an. Dieser Sylvesterlauf, der einzige in dieser Art im Kreis Kleve, hat sich mittlerweile einen Namen gemacht, der über die Stadt- und Kreisgrenzen hinaus geht. Am letzten Tag des diesjährigen Jahres dürfen die Veranstalter bei der 28. Auflage sogar Läufer aus Madrid und Australien begrüßen, die sich bereits im Vorfeld angekündigt haben.

Natürlich werden aber auch wieder viele Lokalmatadore an den Start gehen. Erfreulich diesbezüglich ist die Teilnahme des gebürtigen Bedburg-Hauers Armin Gero Beus (SV Sonsbeck), der sich im Vorjahr vor Florian Falkenthal (LV Marathon Kleve) den Sieg im Fünf-Kilometer-Lauf sicherte. Auf Grund seiner Ausbildung hat er sich vermehrt aus dem Laufsport zurückgezogen und nimmt nur noch an ausgewählten Veranstaltungen teil. In Pfalzdorf möchte er nun jedoch seinen vierten Sieg in Folge feiern.

Neben diesen beiden Athleten werden auch Tim Schüttrigkeit (LG Alpen), Christoph Verhalen (TuS Xanten), Anna-Lina Dahlbeck (TuS Xanten), Vorjahressiegerin über die zehn Kilometer, sowie die Geschwister Luca und Sophie Fröhling (Fortuna Düsseldorf) erwartet. Für Luca wird es sogar eine neue Erfahrung werden, da er aus dem Schüleralter herausgewachsen ist und nun in den Jugendklassen in der Fünf-Kilometer-Disziplin an den Start gehen wird. Als Streckenrekordhalter der 3.000-Meter bei den Schülern, den er im vergangenen Jahr aufstellte, gilt er trotz seines jungen Alters zum erweiterten Favoritenkreis. Auch über das Kommen des Niederländers Marc van Kessel, der seinen ersten Platz im vergangenen Jahr über die zehn-Kilometer-Distanz verteidigen möchte, freuen sich die Organisatoren des Sylvesterlaufes. "Ich habe gehört, dass er aus den Niederlanden mit dem Zug anreisen wird, was ja nicht ganz einfach ist", berichtet Tim Verhoeven, Mitglied des Organisations-Komitees.

In diesem Jahr greifen Verhoeven und sein Team abermals auf viel Altbewährtes zurück. "Alle Strecken bleiben unverändert. Die drei, fünf und zehn Kilometer langen Distanzen sind schon vermessen und bestzeitentauglich", sagt Verhoeven. Über 150 Helfer darf sich das Organisationsteam insgesamt in der Vorbereitung und am Tag selber bei der Durchführung des Sylvesterlaufe freuen. "Ohne diese fleißigen Hände wäre ein solches Event niemals machbar", fügt Verhoeven dankend hinzu.

Die Zeitmessung wird in diesem Jahr erneut Taf-Timing übernehmen. Beim Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf wird es zusätzlich zu den Brutto-Zeiten auch wieder die Netto-Zeiten geben. Außerdem wird es eine Teamwertung im Fünf- und Zehn-Kilometer-Lauf geben. Jeweils die ersten fünf Finisher werden gewertet.

Wer sich bis Dienstag, 15. Dezember, anmeldet, erhält noch eine personalisierte Startnummer mit aufgedrucktem Namen. Der offizielle Meldeschluss wird am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, sein. Anmelden kann sich jeder online über die Homepage des Pfalzdorfer Sylvesterlaufes (www.sylvesterlauf.de oder www.taf-timing.de). Eine Nachmeldung ist nicht möglich. Da sich bereits mehr als 2.500 Läufer angemeldet haben, sind die Funktionsshirts, die an die ersten 2000 Anmeldungen verteilt wurden, bereits vergriffen. Die Startnummernausgabe erfolgt am 30. Dezember ab 18 Uhr in der Grundschule Pfalzdorf. Nach dem Lauf kann sich jeder Teilnehmer ein kleines Video von seinem eigenen Zieleinlauf auf www.sylvesterlauf.de ansehen.

Die einzige Neuerung wird es bezüglich des Pfandgeldes geben. Ihr Startnummern-Pfand von zwei Euro können die Athleten freiwillig an die Aktion "Runder Tisch Goch" spenden, die sich um Flüchtlinge kümmert. Im Zuge dessen hat sich vor einiger Zeit schon eine Flüchtlingslaufgruppe gebildet, die unter anderem von Verhoeven trainiert wird und sich auf den Sylvesterlauf vorbereitet, um entweder die Fünf- oder Zehn-Kilometer-Disziplin am letzten Tag des Jahres in Pfalzdorf zu bewältigen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Buntes Treiben auf Pfalzdorfs Straßen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.