| 00.00 Uhr

Lokalsport
Coach Weber: "Gute Fortschritte"

Lokalsport: Coach Weber: "Gute Fortschritte"
Dominic Weber, Trainer der SGE-Reserve in der Kreisliga A. FOTO: G. Evers
Kleve. Fußball-Kreisliga A: Aufsteiger SGE Bedburg-Hau II zufrieden mit der Hinserie. Von Per Feldberg

Zufrieden blickt man im Lager der Reserve der SGE Bedburg-Hau auf die abgelaufene Hinrunde in der Kreisliga A. Der Aufsteiger um Spielertrainer Dominic Weber und seinen Co Manuel Kamps hat es nach 15 Spieltagen auf beachtliche 22 Zähler gebracht und belegt damit den neunten Tabellenplatz.

"Manuel und ich haben auf unserer Weihnachtsfeier zusammengesessen und die vergangen Spiele Revue passieren lassen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir schon im Großen und Ganzen mit der erreichten Punkteausbeute zufrieden sind", erklärt Weber. Den Grundstein für das bisher erreichte legten die SGE'ler bereits zum Saisonauftakt. Drei Heimspiele in Folge konnte das Team ausrichten und holte hier beachtliche sieben Punkte. Überhaupt zählt der Aufsteiger zu den heimstärksten Teams der Liga. Nur die Partien auf eigenem Platz gerechnet, würde die Reserve der SGE den vierten Tabellenplatz belegen. Grund dafür ist natürlich auch die Tatsache, dass diese Partien auf Kunstrasen ausgetragen werden. "Wir wissen natürlich, dass dieser Belag für zahlreiche Teams in der Liga ungewohntes Terrain ist, während wir daran gewöhnt sind. Und gerade als Aufsteiger gilt es natürlich auch in den Heimpartien zu punkten", weiss Weber den Kunstrasenplatz in Hasselt zu würdigen.

Auf der anderen Seite hat die Mannschaft lange gebraucht, um auch auf fremden Plätzen zu punkten. Erst im fünften Auswärtsspiel der Saison gelang Anfang November beim 1:1 in Winnekendonk der erste Punktgewinn. "Das hat bei der Mannschaft scheinbar eine Blockade gelöst und die Einsicht gebracht, dass es auch Auswärts etwas zu holen gibt", sieht Weber dieses Remis rückblickend als Schlüsselerlebnis für sein Team. In den darauffolgenden Auswärtsspielen gab es den ersten Sieg in der Fremde und erneut ein Unentschieden.

"Ich halte der Mannschaft natürlich auch zu Gute, dass die meisten Akteure noch über keine A-Ligaerahrung verfügen und sich nach erfolgreichen Jahren in der Kreisliga B auch erst an die Spielweise in einer höheren Klasse gewöhnen müssen. Doch sowohl im spielerischen als auch taktischen Bereich sehen Manuel und ich hier gute Fortschritte. Diesen Weg müssen wir weitergehen", erklärt der Coach. Und besonders die zuletzt gezeigte Auswärtsstärke ist zum Auftakt gefordert. Denn gleich dreimal hintereinander muss die SGE auf Reise gehen, die Ziele dabei sind Wissel, Vernum und Straelen.

"Ich denke schon, dass besonders die ersten beiden Spiele für uns einen richtungsweisenden Charakter haben werden. Denn Wissel ist derzeit punktgleich mit uns und Vernum hat 14 Zähler auf dem Konto. Da gilt es unsere kleine Auswärtsserie fortzuführen um nicht frühzeitig den Anschluss an das Mittelfeld der Liga zu verlieren. Aber wir sind optimistisch, dass dies gelingen wird und am Ende der anvisierte einstellige Tabellenplatz für uns herausspringen wird."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Coach Weber: "Gute Fortschritte"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.