| 00.00 Uhr

Schwimmen
CSV-Staffeln mischen auf nationaler Bühne mit

Kleve. Der Klever Schwimmverein war im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Berlin mit zehn Aktiven am Start.

Für zehn Aktive des CSV Kleve wurde ein Traum wahr. Nachdem der Deutsche Schwimmverband im Hinblick auf seine nationalen Titelkämpfe die Ranglisten für die Staffelwettkämpfe veröffentlicht hatte, fanden sich die CSV-Aktiven unter den Top 100 wieder. Damit war ihre Teilnahme in den Mannschaftswettbewerben der DM in Berlin gesichert. Ausgetragen wurden die Wettbewerbe in der Schwimmhalle im Europa-Sportpark.

Die Klever Mixedstaffel über 4-x-100 Meter Freistil ging in der Besetzung Lukas Straeten, Kristin Katschak, Anika Straeten und Lars Rehbein ins Wasser. Ihr gelang in 4:03,74 Minuten unter 25 Mannschaften der 23. Platz. Mit dieser Zeit verbesserte das Quartett den Vereinsrekord. Die 100-Meter-Lagenstaffel des CSV Kleve sicherte sich im Mixedwettbewerb unter 25 angetretenen Teams den 21. Platz. Karina Lamers, Julia Averbrock, Tobias Fürtjes und Lukas Bergmann brachten das Team nach 4:35,44 Minuten ins Ziel.

Mit zwei Formationen waren die Klever in Berlin in den Damenwettbewerben vertreten. Kristin Katschak, Karina Lamers, Anika Straeten, Hanna Cattelaens erkämpften sich über 4-x-100 Meter Freistil in 4:24,50 Minuten den 23. Rang. Sie ließen vier Mannschaften hinter sich. Ähnlich zufriedenstellend verlief das Rennen der Klever Lagenstaffel über 4-x-100 Meter der Damen. Ihre Zeit von 4:54,37 Minuten bedeutete neben dem 22. Platz im DM-Wettbewerb eine Verbesserung der Vereinsbestleistung.

Ähnlich motiviert wie die Damen ihres Vereins gingen die Herrenstaffeln des CSV Kleve in Berlin an den Start. Auch für sie lautete das Ziel: die Bestzeiten zu steigern und nach Möglichkeit die Bestmarke des Vereins zu unterbieten. Dieses Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt. Über 4-x-100 Meter Freistil schwamm die CSV-Staffel in der Besetzung Lars Rehbein, Hendrik Rehbein, Lukas Bergmann und Tobias Fürtjes mit Vereinsrekord auf Platz 24. Nach 3:48,93 Minuten löste Fürtjes als Schlussschwimmer die Zeitelektronik am Beckenrand aus. Über 4-x-100 Meter Lagen der Männer gingen für die Schwanenstädter Hendrik Rehbein, Lukas Straeten, Tobias Fürtjes und Lars Straeten ins Becken. Als abgerechnet wurde, standen 4:18,36 Minuten, der 26. Platz und eine neue Bestmarke im Protokoll.

Ein Höhepunkt bei Schwimmwettkämpfen jeglicher Art sind die Staffeln über 4-x-200 Meter Freistil. Keine Ausnahme bildeten diesbezüglich die Deutschen Meisterschaften, die im Übrigen für die nationale Elite der Schwimmer gleichzeitig Qualifikationswettkämpfe für die Olympischen Spiele in Rio waren. Die Aktiven von 17 Mannschaften pflügten in diesem Wettbewerb energiegeladen durchs Wasser. Darunter auch eine Staffel des CSV Kleve mit Lars Rehbein, Hendrik Rehbein, Lukas Bergmann und Tobias Fürtjes. Nach 8:39,85 war das Ziel erreicht. Die Bilanz lautete Platz 13 im Gesamtklassement und ein weiteres Mal eine Verbesserung der Vereinsbestzeit.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: CSV-Staffeln mischen auf nationaler Bühne mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.