| 00.00 Uhr

Tennis
Damen des TC RW Goch ärgern sich über Remis

Kleve. Die Tennis-Damen des TC Rot-Weiß Goch verpassten in der Bezirksliga beim TuS Treudeutsch Lankern einen Sieg. Schuld an dem 3:3-Unentschieden seien auch die Zuschauer gewesen, meinte Mannschaftsführerin Anika Brendgen. "Es war eine unangenehme Atmosphäre. Die Zuschauer haben wiederholt eingegriffen in Entscheidungen und uns Gocherinnen bei der Konzentration vor dem Aufschlag gestört", berichtet Brendgen, die sich sicher war, dass bei neutralen Rahmenbedingungen die Rot-Weißen gewonnen hätten. So konnten jedoch lediglich Laura Meuserova, Elke Duivenbode sowie das Doppel Meuserova und Rebecca Voß ihre Matches gewinnen. Besonders Meuserova habe dabei ein super Spiel gemacht, betonte Brendgen. "So konnten wir immerhin das Unentschieden retten", sagte die Tennisspielerin abschließend.

Bereits gegen Lankern mussten die Gocherinnen auf Olivia Zalewska verzichten. Die Nachwuchsspielerin leidet an einem langwierigen Knieleiden und wird wohl erst wieder zu Beginn der Freiluftsaison einsatzfähig sein.

Die Rot-Weißen haben nun über Karneval eine kleine Spielpause. Erst am Samstag, 20. Februar, geht es für den Tabellenzweiten zu Hause gegen TC Schiefbahn, derzeit auf Rang drei stehend, weiter.

(pets)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Damen des TC RW Goch ärgern sich über Remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.