| 00.00 Uhr

Lokalsport
Daniel Boldt schnürt einen Doppelpack

Kleve. Fußball-Oberliga: Der SV Hönnepel-Niedermörmter festigte mit einem 3:1-Erfolg gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen den vierten Tabellenplatz. 200 Zuschauer sahen eine starke Leistung der Mannschaft von Trainer Georg Mewes. Von Hans-Gerd Schouten

Nur strahlende Gesichter gab es am gestrigen Nachmittag um 16.45 Uhr im Lager des Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter. Als Schiedsrichter Christian van Zwamen die Partie gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen beendete, hatte die Truppe von Georg Mewes nach einer starken Leistung einen hochverdienten 3:1-Sieg eingefahren. Der Coach war überaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge, die eines ihrer besten Saison-Heimspiele ablieferten. "Wir hätten schon zur Pause höher führen müssen. Insgesamt haben wir eine gute Leistung abgerufen. Ich möchte keinen Spieler besonders herausstellen, es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jetzt können wir am kommenden Sonntag zuversichtlich nach Ratingen fahren." Zweifacher Torschütze war Daniel Boldt, Dennis Terwiel erzielte vor der Pause den Führungstreffer. Das Essener Ehrentor ging auf das Konto von Andre Daniel Witt.

Mewes hatte den etatmäßigen Kapitän Christian Mikolajczak auf die Ersatzbank gesetzt, vertreten wurde er auf dem Spielfeld von Markus Heppke. Bereits nach 30 Sekunden hätte das 1:0 fallen können. Marc Beckert tauchte frei vor Keeper Tobias Ritz auf, doch der konnte den zu schwachen Flachschuss mühelos entschärfen.

Hö.-Nie. dominierte weiter. In der 5. Minute wollte Beckert Andre Trienenjost bedienen, doch der Ball wurde zur Ecke abgewehrt. Und wenig später köpfte Trienenjost freistehend den Ball neben den ETB-Kasten. Dann kam an eine scharfe Hereingabe von Terwiel keiner heran (9.).

Der noch abstiegsbedrohte Gast aus dem Ruhrpott erwies sich zunächst als äußerst harmlos, fand dann jedoch besser ins Spiel, ohne Torgefahr ausstrahlen zu können.

In der 26. Minute hatte der stark aufspielende Benjamin Schüssler Pech, als der Ball nach seinem Schuss vom Innenpfosten ins Feld zurücksprang, Trienenjost hatte die Vorarbeit geleistet. Nachdem Schüssler noch einmal vorbeigeschossen hatte (31.), war dann aber die Führung fällig. Schüssler spielte in den Lauf von Terwiel, der die Kugel an Ritz vorbei in die Maschen lupfte. Mit diesem knappen Rückstand war Essen zur Pause gut bedient. Eine Schrecksekunde gab es kurz nach der Pause für die Heimelf. Nach einem Schuss von Bilal Abdallah musste Heinrich Losing auf der Linie für den geschlagenen Tim Weichelt retten.

Das Mewes-Team zeigte sich in ihren Aktionen nicht mehr so zielstrebig wie noch vor dem Pausenpfiff, so dass es weitgehend langweiliges Geplänkel im Mittelfeld zu sehen gab. Der ETB kam ein wenig besser in die Gänge, die spielerischen Möglichkeiten blieben aber bescheiden, so dass dem SV kaum Gefahr drohte.

Die Schlussphase sollte die Fans dann aber noch entschädigen. Nach 70 Minuten forderte der Hausherr nach einer Attacke gegen Beckert einen Strafstoß, Schiri van Zwamen winkte aber ab. 180 Sekunden später schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Boldt konnte eine abgewehrte Flanke von Harun Can zum 2:0 nutzen.

Drei Minuten später wurde es noch einmal spannend. Witt konnte mit einem Schuss in die lange Ecke verkürzen. Doch Hö.-Nie. ließ nichts mehr anbrennen. Zunächst scheiterte Nedzad Dragovic mit einem flachen Freistoß an Ritz (83.), ehe die Entscheidung fiel (88.). Heppke bediente den im Strafraum lauernden Boldt, der den Ball humorlos in den oberen Torwinkel wuchtete.

Damit war ein mehr als verdienter Sieg perfekt, die Revanche für die Hinspielniederlage eindrucksvoll geglückt. Die "Bullen" behalten damit die Chance, die Saison auf Platz drei abzuschließen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Daniel Boldt schnürt einen Doppelpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.