| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dank an Theo Broekmans für 15 Jahre als DJK-Vorsitzender

Kleve. Auf der Hauptversammlung der DJK Rhenania Kleve wurde ein neuer 1. Vorsitzender gewählt. Nach 15 Jahren im Amt stellte sich Theo Broekmans nicht mehr zur Wahl und sein bisheriger Stellvertreter Helmut Vehreschild wurde einstimmig zu seinem Nachfolger bestimmt. Der geistliche Beirat Michael Rübo dankte Theo Broekmans für seine langjährigen Dienste. Er habe den Verein im DJK-Gedanken hervorragend nach innen und außen geführt und repräsentiert. Er zeigte sich überzeugt, dass Helmut Vehreschild diese Arbeit erfolgreich fortsetzen werde.

Zuvor hatte der scheidende Vorsitzende die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres gezogen. Der Verein bewegt sich in soliden Verhältnissen und ist seinen Verpflichtungen vollumfänglich nachgekommen. Allerdings stellen der Unterhalt der Platzanlage, die Anforderungen der Verbände und das finanzielle Management dem Verein immer neue Herausforderungen.

Der Vorsitzende dankte allen Helfern, die sich bei der Bewältigung dieser Aufgabe eingebracht haben. Besonders erwähnte er die Arbeit der Übungsleiter und Schiedsrichter, aber auch die vielen Helfer bei Platzarbeiten, Durchführung von Turnieren und der Leitung des Platzhauses. Diese großartige Unterstützung habe ihn seine ganze Amtszeit begleitet und ihm sein Amt einfach gemacht.

Die Bilanz der Abteilungen fiel durchaus gemischt aus. Helmut Vehreschild konnte über außergewöhnliche Leistungen in der Tischtennisabteilung berichten. Die letzte Saison verlief extrem erfolgreich. Sowohl die 1. Damen-, als auch die 1. Herren- und Jugendmannschaft sind in die NRW-Liga aufgestiegen. Die anderen Teams schlugen sich achtbar. Dazu gab es eine Weihnachtsfeier, den DJK-Kurs, die Vereinsmeisterschaften und ein Benefizturnier. Auch bei Einzelmeisterschaften wurden sehr gute Platzierungen erreicht.

Die Bilanz der Fußballer, die Andreas Ingensand zog, sah dagegen nüchterner aus. Die 1. Mannschaft konnte knapp den Abstieg in die Kreisliga C vermeiden. Man ist aber froh weiterhin zwei Mannschaften für den Spielbetrieb stellen zu können und hofft weiter die Klasse zu halten. Auch in der Jugendabteilung läuft es durchaus zufriedenstellend. Die Kooperation mit Nachbarvereinen sichert hier die Teilnahme am Wettkampfbetrieb. Die Alten Herren sind mit der Ü 50 gut unterwegs, die jüngere Mannschaft braucht Nachwuchs. Das Amelandlager, das zum 25. Mal von Michael Jansen geleitet wurde, war voll ausgebucht und verlief sehr ereignisreich und harmonisch.

Die Wahlen zum neuen Vorstand führten zu folgendem Ergebnis: 1. Vorsitzender: Helmut Vehreschild, 2. Vorsitzender: Stefan Ingensand, 1. Geschäftsführer: Reiner Wimsen, 2. Geschäftsführer: Thorsten Dorissen, Kassenführung: Matthias Fischböck, Beisitzer: Walter de Ridder, Willi Ingensand, Andreas Ingensand, Nils Nellissen, Michael Jansen und Marc Dorissen. Als Kassenprüfer wurden Felix Walraven und David Großhans bestätigt. Der neue Vorsitzende dankte allen für ihren Einsatz und versprach eine tatkräftige und kooperative Führung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dank an Theo Broekmans für 15 Jahre als DJK-Vorsitzender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.