| 00.00 Uhr

Lokalsport
Den Abstieg perfekt gemacht

Kleve. Fußball-Oberliga: Der SV Hönnepel-Niedermörmter musste sich beim 1. FC Bocholt mit 2:4 geschlagen geben. Von Hans-Gerd Schouten

Nun ist der Abstieg des SV Hönnepel-Niedermörmter endgültig besiegelt. Nach der 2:4-Niederlage beim 1. FC Bocholt steht fest, dass die Mannschaft von "Schorsch" Mewes in der kommenden Spielzeit in der Landesliga auf Punktejagd gehen muss.

Mewes nahm die Niederlage am Hünting auf die leichte Schulter: "Auf Grund unserer personellen Probleme konnten wir kein gleichwertiger Gegner sein. Wir haben uns nicht abschlachten lassen, das war sehr wichtig."

Neben den Langzeitverletzten musste der SV auch noch auf die Leistungsträger Daniel Boldt und Tim Seidel verzichten, so dass die Schwarz-Gelben mit dem allerletzten Aufgebot dem Tabellendritten Paroli bieten mussten. Das Tor hütete für Martin Hauffe diesmal Philipp

Juttner, der in der 12. Minute erstmals hinter sich greifen musste. Nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld wurde Souhail Belkassem mustergültig freigespielt und schlenzte den Ball an Juttner vorbei zur frühen Führung in die Maschen. Die Partie verflachte danach. Der Gast konnte mithalten, ohne nach vorne Akzente zu setzen.

Nach genau einer halben Stunde stand Tim Elsinghorst plötzlich frei und lupfte das Spielgerät ins Tor. Juttner hatte die Hand noch am Ball, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Das Mewes-Team ließ sich aber nicht hängen und schaffte den Anschluss. Luca Thuyl zog aus gut 25 Metern ab, Sören Ahlers im FC-Tor hatte keine Abwehrmöglichkeit. Kurz darauf zog Thuyl noch einmal aus der Distanz ab, diesmal rauschte die Kugel knapp flach am Kasten vorbei. Zwei Minuten vor der Pause umkurvte Elsinghorst Juttner und sorgte für den Pausenstand. So einfach darf man Tore in der Oberliga nicht zulassen.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs dominierte der FC. Elsinghorst köpfte nach Flanke des Ex-Hö.-Nie.-Akteurs Marc Beckert knapp über den Querbalken. Anschließend wurde den Zuschauern überwiegend Sommerfußball geboten. Nachdem ein Schuss von Luca Plum abgeblockt worden war (65.), konnte Jan-Paul Staschick noch einmal verkürzen (67.). Dieser Treffer hatte sich angedeutet, da der FC es viel zu locker angehen ließ. Die Partie hatte nur noch wenig Unterhaltungswert. Einen Höhepunkt sollte es in der 74. Minute geben, als dem 1. FC ein Freistoß am linken Sechzehnmetereck zuerkannt wurde. Beckert legte sich den Ball zurecht und schlenzte ihn über die Mauer in den oberen Torwinkel. Juttner konnte dem Ball nur noch tatenlos hinterhersehen.

"Schorsch" Mewes brachte mit Moritz Amler noch einen weiteren Angreifer, doch auch der konnte nichts Entscheidendes mehr bewegen. Es gab noch eine Chance für Hö.-Nie. durch Nils Pagojus, der aber konnte Ahlers mit seinem Schuss nicht überwinden (87.).

SV Hö.-Nie.: Juttner, Bayram, Dragovic, Borutzki, Weiß, Pagojus, Staschick, Schneider (77. Amler), Mehinovic (46. Staude), Thuyl (46. Plum), Girnth.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Den Abstieg perfekt gemacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.