| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der Lauf im Herzen von Kleve

Lokalsport: Der Lauf im Herzen von Kleve
Am 2. September startet in der Schwanenstadt wieder der City-Lauf. FOTO: G. Evers
Kleve. Leichtathletik: Am 2. September ab 16 Uhr gehen die Teilnehmer des 26. City-Laufs auf die Strecke.

Schon traditionell steigt am ersten Samstag im September eine der größten Sportveranstaltungen der Kreisstadt Kleve. Eine Veranstaltung für wirklich jeden, wie die Mitglieder des Organisationsteams des LV Marathon Kleve mit Blick auf die vergangenen Jahre sagen. Im letzten Jahr sind hier fast 900 Starter beim Citylauf dabei gewesen. Vom Bambini mit nur zwei Jahren bis zu Teilnehmern jenseits der 70 Jahre.

Wie im vergangenen Jahr auch werden verschiedene Strecken angeboten. Für die kleinsten Talente, den Bambinis, wird es einen Lauf über eine Strecke von 400 m geben. Der Start ist um 16.40 Uhr. Für die Kinder, die die Grundschule besuchen, gibt es zwei Starts. Der erste um 16 Uhr für die Kinder der Klassen 1 und 2. Um 16.20 Uhr startet dann der Lauf für die Kinder der Klassen 3 und 4. Für die Altersklassenwertung werden die Läufe im Anschluss zusammen ausgewertet. Die Strecke für Grundschüler beträgt 1 km.

Um 17 Uhr startet dann der Sparkassen-Hauptlauf über die 10 km. In diesem ist auch der Intersport-Dammers-Staffellauf integriert. Hier teilen sich vier Läufer die Strecke von 10 km, sodass jeder Läufer eine Runde mit einer Länge von 2,5 km absolviert. Dieser bietet sich gerade für Firmen, Familien oder auch Vereine und Behörden an. Den Abschluss an diesem Tag macht der Stadtwerke Kleve Jedermannlauf über die 5 km. Der Startschuss fällt hier um 18 Uhr. In diesem Lauf ist auch eine Firmenwertung integriert. Die drei schnellsten Läufer eines Teams fließen in die Wertung ein, ganz gleich ob weiblich oder männlich.

Der Startschuss fällt erneut in der Stechbahn, wo erfahrungsgemäß viele Zuschauer die Athleten anfeuern. Über die Große Straße laufen die Athleten bis zum ersten Wendepunkt in der Kavarinerstraße hin zur Herzogstraße. Von dort aus geht es dann bis zum Opschlag und über die Wasserstraße, wo ebenfalls ein Wendepunkt eingeplant ist, zurück in den Start-/Zielbereich an der Stechbahn und der Hagschen Straße. Im Ziel erwartet die Athleten Obst und Getränke zur Stärkung.

Dank der Sponsoren ist es auch in diesem Jahr wieder möglich, dass alle Teilnehmer ein Funktionsshirt des diesjährigen City-Laufs kostenlos bekommen sowie dass die Anmeldegebühren auf diesem niedrigen Niveau gehalten werden können. Bambinis zahlen 4 Euro, Grundschüler fünf €, für den Start beim 5 km lauf werden 9 Euro und für den Start beim 10 km Lauf 10 Euro Startgeld erhoben. Die Startgebühr für eine Staffel beläuft sich auf 24 Euro. Neben den Funktionshirts erhalten alle Bambinis noch eine Medaille. Die jeweils drei teilnehmerstärksten Grundschulen, Kindertagesstätten sowie Laufgemeinschaften erhalten attraktive Geldprämien. Geldprämien gibt es auch für die jeweils ersten drei Frauen bzw. Männer im Gesamteinlauf des 5 km und 10 km Laufes. Medaillen gibt es für die drei ersten einer jeden Altersklasse. Die genaue Einteilung sowie weitere Informationen können auf der Homepage des Veranstalters unter "http://www.LVMarathon-Kleve.de" nachgelesen werden.

Da die Stadt Kleve Mitveranstalter ist, werden auch wieder im Rahmen des Grundschullaufes über die 1.000 m, des Jedermannlaufes über die 5.000 m und im Hauptlauf über die 10.000 m die Klever Stadtmeisterschaften ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind hier alle Teilnehmer mit Wohnsitz in Kleve.

Weiter werden unter allen Teilnehmern, vom Bambini bis zum Erwachsenen, 20 Gutscheine über je 50 Euro von Intersport-Dammers im Nachhinein verlost.

Die Anmeldung kann über die Homepage des Veranstalters erfolgen. Wer sich bis zum Sonntag. 27. August, um 24 Uhr noch anmeldet, erhält eine personalisierte Startnummer. Das Onlinemeldeportal wird am 30. August um 24 Uhr geschlossen. Nachmeldungen sind dann noch am Freitag, 1. September, ab 16 Uhr im Geschäft Intersport-Dammers in Kleve möglich. Eine Nachmeldegebühr wird an diesem Tag nicht erhoben. An diesem Tag können alle Voranmelder auch bereits ihre Startnummer und ihr Funktionsshirt abholen.

Die letzte Möglichkeit der Nachmeldung besteht am Veranstaltungstag im Meldebüro in der neuen Mitte bis ca. 30 Minuten vor dem jeweiligen Start. Erstmals wird in diesem Jahr kein Pfand für Zeitnahmechips erhoben. In diesem Jahr wird der Zeitnahmechip am Schuh befestigt und im Ziel von Mitgliedern des LV Marathon Kleve direkt wieder eingesammelt.

Erstmalig werden auch auf Bildschirme direkt nach dem Zieleinlauf die Ergebnisse ablesbar sein. Weiter besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, das eigene Ergebnis in den Social Media zu teilen und zu veröffentlichen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der Lauf im Herzen von Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.