| 00.00 Uhr

Tischtennis
DJK-Herren rupfen Rheinkamper Falken

Tischtennis: DJK-Herren rupfen Rheinkamper Falken
Johannes Kirchner blieb im Spiel gegen Rheinkamp ohne Einzelniederlage. Gleiches gelang seinen Teamkollegen Simon Jansen und Andreas Bolder. FOTO: Evers
Kleve. Tischtennis-Verbandsliga Herren: TTV Falken Rheinkamp - DJK Rhenania Kleve 6:9

Weiter in der Erfolgsspur bleiben die DJK-Herren. Nach dem überzeugenden Heimsieg über den Kempener LC entschied der Klever Verbandsligist auch die Nachholpartie bei den bislang ungeschlagenen Falken zu seinen Gunsten. Mit dem 9:6-Erfolg (31:26-Sätze) spielte sich das Team um Mannschaftsführer Simon Jansen, der ebenfalls wie die beiden DJK-Spitzen Andreas Bolder und Johannes Kirchner ohne Einzelniederlage blieb, in der Tabelle in die Spitzengruppe vor.

Den erwartet schweren Stand hatten die Gäste beim TTV, der erstmals seine neue Nummer eins Jan Schrooten (Bayer Uerdingen) aufbot, in den Doppeln. Neben Oliver Jansen/Andre Gramser (0:3 Asmir Halilovic/Damir Halilovic) blieb auch Simon Jansen/Martin Blume trotz einer starken Leistung nur die Gratulation. Die DJK-Paarung musste sich dem Spitzendoppel des Gastgebers nach 2:1 Satzführung im Entscheidungsdurchgang geschlagen geben. Der einzige zählbare Erfolg ging auf das Konto von Bolda/Kirchner, die mit einem Dreisatzsieg über Schrooten/Hilbig die Erfolgsserie der Falken (zuvor 9:0 Siege) beendeten.

Den 1:2-Rückstand machten im weiteren Verlauf Kirchner (3:1 Schrooten), Bolda, der den für Andreas Kaiser im oberen Paarkreuz aufspielenden Hilbig glatt in drei Sätzen in die Schranken verwies und Simon Jansen (3:1 Bentin) zum 4:4-Zwischenstand wett. Nicht zum Zuge kamen Oliver Jansen (gegen Abel knappe Niederlage im Entscheidungssatz) und Andre Gramser (0:3 Asmir Halilovic).

Die Vorentscheidung zugunsten der Schwanenstädter leitete Blume ein, der gegen Damir Halilovic nach 0:2-Satzrückstand mit 11:9, 11:9 und 11:2 obenauf blieb. Weitere Erfolge der Spitzen Bolda (3:0 Schrooten) und Kirchner (3:1 Hilbig) sowie von Simon Jansen, der Abel mit einem umkämpften Fünfsatzerfolg die erste Saisonniederlage beibrachte, ließen die DJK-Herren mit 8:4 in Front ziehen.

Nach Niederlagen von Oliver Jansen (Bentin) und Blume (Asmir Halilovic) blieb es Gramser vorbehalten, den dritten Saisonsieg für die Rhenania-Herren schlussendlich unter Dach und Fach zu bringen. Der Niederländer behielt gegen Damir Halilovic in vier Sätzen die Oberhand.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: DJK-Herren rupfen Rheinkamper Falken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.