| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Reserve beim Spitzenreiter überfordert

Kleve. Tischtennis-Bezirksliga Herren: BSV GW Wesel-Flüren - DJK Rhenania Kleve II 9:3: Nach einem umkämpften Auftakt, alle drei Doppel wurden im Entscheidungsdurchgang entschieden, mussten sich die DJK-Herren dem bislang souveränen Spitzenreiter BSV GW Wesel-Flüren mit 3:9 (17:31 Sätze) geschlagen geben. Nicht wie erhofft lief es in den beiden ersten Begegnungen. Daniel Marquard/Lucca-Henk Kaus verloren nach 2:1 Satzführung gegen Michael Gerth/Torsten Lantermann, auf den Nebentisch verspielten Andre Schremser/Daniel Frentrup gegen Oliver Seibert/Leon Becks einen 2:0 Satzvorsprung. Den einzigen zählbaren Erfolg verbuchten Julian Binn/Mario Nickesen, die sich gegen Volker Klacynski/Carsten Heisterkamp mit 11:8 behaupten konnten.

Im Einzel konnten sich jeweils in vier Sätzen Kaus (Heisterkamp) und Schremser im Spitzenspiel gegen Gerth durchsetzen.

SV Union Kevelaer-Wetten - TTC Kranenburg 9:3: Nichts zu holen gab es für die Sechs aus der Grenzfeste beim Kreisderby in Kevelaer-Wetten. Bei der 3:9 Niederlage (18:31 Sätze) geriet der Aufsteiger bereits zum Auftakt ins Hintertreffen. Dem Viersatzerfolg von Veysi Erkis/Dominik Böker gegen Michael Zeltsch/Patrick Kison standen Niederlagen von Maikel Peters/Marvin van Uffelt (1:3 Felic Moeselaegen/Markus Jansen) und Heinz Braam/Winfried van der Grinten (1:3 Christian Koch/Patrick Schillinsky) gegenüber. Im Weiteren Verlauf reichten die Erfolge von Peters (3:1 Jansen) und van Uffelt (3:2 Schillinsky) nicht aus, um den mit dem Heimerfolg auf den dritten Tabellenrang vorgerückten Kreisrivalen ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Reserve beim Spitzenreiter überfordert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.