| 00.00 Uhr

Tennis
Doppelpott ist eine feste Größe

Kleve. Tennis: Uedemer TC richtet das Turnier schon seit 25 Jahren aus. Gespielt wird ab Heute bis Sonntag. Von Sabrina Peters

Der Uedemer Doppelpott ist eine feste Größe im Tennis der Klever Region geworden. Seit mittlerweile 25 Jahren treten zahlreiche Doppelpaare aus dem Kreis Kleve, aber auch aus der Umgebung gegeneinander an. Das traditionsreiche Turnier, das nun schon seit einem Vierteljahrhundert besteht, ist auch deshalb so beliebt, weil es nur wenige Turniere dieser Art gibt und der Uedemer TC seit jeher diese Veranstaltung pflegt.

Dies macht sich insbesondere auch im Jubiläumsjahr bemerkbar. "Wir haben nicht nur starke, sondern auch zahlreiche Meldungen", verkündet Georg Verhoeven vom Turnierausschuss des Uedemer Doppelpotts, der ab heute, 8. Juli, bis zum Sonntag, 10. Juli, auf der Anlage des UTC am Kleinbergsbäumchen in Uedem ausgetragen wird.

So sind etwa genügend Anmeldungen eingegangen, dass beide Herren-Felder, das A- und B-Feld, voll ausgefüllt sind. Das B-Feld, in dem Tennisspieler ab der Bezirksliga abwärts starten, wurde sogar auf zwölf Teams erweitert. Bei den Damen kämpfen insgesamt fünf Teams im Modus "jeder gegen jeden" um den Titel. Bei den Herren wird es ein Turniermodus im K.o.-System geben. Da die Verlierer der ersten Runde versetzt wieder in den Wettkampf eingegliedert werden, wird jedes Herren-Doppel mindestens zwei Matches bestreiten können. Die ersten Spiele des Uedemer Doppelpotts beginnen heute ab 16 Uhr. Während am morgigen Samstag der Spieltag abends mit einer Turnierfete ab 19 Uhr endet, endet der letzte Turniertag am Sonntag um 17 Uhr. Für Auswärtige besteht zudem die Möglichkeit zum Zelten.

Herren A: Benjamin Anders / Daniel Süßenbach (TC Moers-Asberg), Mihai Badescu / Cedric Stanke (TSV Weeze / Moers 08), Bastian Muc / Marc Geers (Borbecker TC), Fabio Ferrauti / Jonas Wäschle (THC Brühl / TC GW Herne), Andre Bossig / Manuel Bossig (TSV Weeze), Robin Ebeling / Sebastian Müller (TC Kaiserwerth / RTHC Bayer Leverkusen), Daniel Lingen / Claudius Panske (BW Dinslaken / TC Moers-Asberg), Wilhelmus Peters / Olger van Lent (Uedemer TC / Veenendaalse TC).

Herren B (Bezirksliga abwärts): Andreas Palloch / Nils Riddermann (Uedemer TC), Ron Banning / Roger Weingarten (Rinderner TC / RW Kleve), Jens Friedrich / Tim Kollert (TC Issum / TC Sonsbeck), Mike Giezenaar / Stefan Hommel (TC Reichswalde), Oliver Horn / Björn Krüger (Uedemer TC), Franco Lettieri / Florin Nasue (CSV Marathon / Crefelder TC), Andrej Nitsche / Philipp Zita (Uedemer TC), Melchior Twal / Jasper van Gompel (Graaf Herman / Molenhoek), Nikolai Verhoeven / Georg Verhoeven (Uedemer TC), Pascal Schnaudt / Thilo Wälbers (TC Keckfoars Kervenheim e.V.), Imo John / Moritz Vochtel (TC Keckfoars Kervenheim e.V./TC Sonsbeck 1975), Marlon Günster / Kai Murek (TC Sportpark Moers Asberg).

Damen:

Resie Hoeijmakers / Alexandra Nitsche (beide TC Issum), Margot Verbeet / Miriam Westerink (RAWA Essen / Eintracht Duisburg), Bernadette Stibe / Miriam Jeuck (beide TC Kamp-Lintfort), Verena Honer / Sophia Wenk (Sport-Union Annen), Jule Braß / Caroline Langerbein (Moers-Asberg).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Doppelpott ist eine feste Größe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.