| 00.00 Uhr

Lokalsport
Doppelschlag vor der Pause reicht FC-Reserve zum Erfolg

Kleve. Fußball-Bezirksliga: MSV Moers - 1. FC Kleve II 0:2 (0:2). Die Reserve des 1. FC Kleve hat dank eines Doppelschlags in den ersten 35 Minuten den dritten Saisonsieg im vierten Spiel gefeiert. "Das war heute ein gutes Spiel von uns, was sicherlich auch an diesem fürchterlich staubigen und knüppelharten Ascheplatz lag", sagte FC-Trainer Torben Sowinski, "aber Fakt ist, wir haben weitere drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Mehr als ein Arbeitssieg war das für mich nicht."

Die Qualität der Partie war dementsprechend mäßig. Der MSV kam in den ersten fünf Minuten zu zwei Gelegenheiten. Doch dann übernahmen die Rot-Blauen das Zepter und konnten mit einem Doppelschlag innerhalb von knapp 20 Minuten mit 2:0 in Führung gehen. In der 14. Minute lauerte Hogir Adar am zweiten Pfosten und sorgte für das 1:0. In der 35. Minute war es dann Nico Mölders, der den Strafraum entlang lief und die Kugel neben dem Pfosten platzierte. "In der Folgezeit waren wir dann bemüht, die Kontrolle zu behalten und dieses Ergebnis mit in die Pause zu nehmen", gestand Sowinski. Vom MSV kam auch nicht mehr viel bis auf einen Schuss gegen das Lattenkreuz kurz vor dem Seitenwechsel (41.).

Nach der Pause beschränkte sich Kleve darauf, das Ergebnis zu verwalten und hinten stabil zu stehen. Die Moerser kamen gegen die massive Verteidigung der Schwanenstädter auch nicht wirklich an und konnten sich nicht mehr als Halbchancen erarbeiten. Spätestens nach Unterzahl (79.) war die Messe gelesen. "Wir haben versucht, die Führung über die Runden zu bringen. Das haben wir geschafft, und damit sind wir unter diesen Umständen auch als zufrieden", bilanzierte FC-Coach Sowinski.

1. FC Kleve II: R. Olschewski - van Beusekom, Herzel, Krausel, Karcz, Bruns, Evrard, Mölders (85. Demiri), Adar (72. Wild), Janssen (89. Piffko), Znak.

(chh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Doppelschlag vor der Pause reicht FC-Reserve zum Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.