| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein Jahr nach dem Drama: SuS Kalkar zieht Bilanz

Kleve. Vor einem Jahr stand SuS 1920 Kalkar vor einer dramatischen Situation: Es fand sich kein Vorstand - bis sich dann doch verschiedene Mitglieder bereit erklärten, gemeinsam die Aufgaben anzugehen. Der neue Vorsitzende Marco van de Löcht und ein breit aufgestellter Vorstand laden jetzt zu einer Zwischenbilanz ein: Am Freitag, 8. April, findet ab 19.30 Uhr in der Gaststätte Bürgerstube, Altkalkarer Straße die Jahreshauptversammlung statt. Neben den Berichten von Vorstand und Abteilungen stehen auch Ehrungen, unter anderem für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft, und eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Marco van Löcht sagt: "Mit der Satzungsänderung wollen wir im Rahmen der steuerlichen Regelungen kleine Anreize für die aktive Mitarbeit im Verein setzen. Gerade ein Verein, der sich stark in der Jugendarbeit einsetzt, ist auf eine breite Basis von Trainern und Betreuern angewiesen." Der Vorsitzende betont, dass man gleichzeitig auch Dankeschön all denen sagen will, die sich mehrmals in der Woche in den Dienst der Kinder und Jugendlichen stellen.

Die ausführliche Tagesordnung nebst Satzungsentwurf hängt im Schaukasten an der Sportplatzanlage Hanselaer Straße aus und ist im Internet unter www.sus-kalkar.de veröffentlicht. Der Vorstand hofft auf eine große Beteiligung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein Jahr nach dem Drama: SuS Kalkar zieht Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.