| 00.00 Uhr

Handball
Erfolgreiche Heimpremiere

Handball: Erfolgreiche Heimpremiere
Natascha Gutsche trug mit feinen Einzelaktionen zum ersten Saisonsieg ihrer Mannschaft bei. FOTO: Gottfried Evers
Kleve. Handball-Landesliga: Der Uedemer TuS besiegte MTV Dinslaken mit 20:16 (10:10). Von Nico Hegemann

Zu ungewohnter Zeit stand am Freitagabend das erste Heimspiel für die Handballerinnen des Uedemer TuS an: Gegen den MTV Dinslaken sollten die ersten Punkte der neuen Landesligasaison eingefahren werden. Dieses Vorhaben konnte mit einem 20:16 (10:10)-Erfolg abgeschlossen und damit das Punktekonto ausgeglichen werden.

Die Gäste waren mit viel Selbstvertrauen in die Begegnung gegangen, hatten sie doch vor einer Woche den Aufstiegsfavoriten von der HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen mit 18:14 erfolgreich in die Knie gezwungen. So ging der MTV mit breiter Brust in die Partie und konnte gegen zunächst nervöse UTuS-Damen einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen. Die Uedemerinnen machten sich das Leben mit unnötigen Ballverlusten und vermeidbaren Zeitstrafen selber schwer. Der UTuS konnte lediglich durch schöne Einzelaktionen von Natascha Gutsche und Claudia Lubiewski den Anschluss halten und immerhin nach kurzer Leistungssteigerung vor der Pause den Ausgleichstreffer zum 10:10 erzielen. Dass Dinslaken nicht zu mehr Toren kam, hatte der UTuS auch seiner Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer zu verdanken, die auch im zweiten Durchgang des Spiels die Gegnerinnen immer wieder mit tollen Paraden zur Verzweiflung brachte.

Während der Halbzeitpause forderte der Uedemer Coach Markus Verwimp seine Spielerinnen dazu auf, sich auf ihre Stärken zu besinnen und mit mehr Druck in Richtung Dinslakener Tor zu ziehen. Die Ansprache hinterließ merklich Wirkung, und die UTuS-Damen zogen in der Offensive das Tempo an. Während dieser Phase zeigte sich insbesondere Svenja Verhülsdonk, die mit einigen sehenswerten Treffern großen Anteil daran hatte, dass ihr Team in Führung ging.

Die Partie blieb aber offen, da auch der MTV weiter eine gute Leistung zeigte und dagegen hielt. Die UTuS-Damen zeigten sich in den entscheidenden Minuten aber als das cleverere Team und spielten ihre Angriffe weiter geschickt aus, so dass am Ende ein verdienter Heimerfolg stand. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung der MTV-Akteurin Angelika Maas, die mit Verdacht auf Achillessehnenriss ausschied.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Erfolgreiche Heimpremiere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.