| 00.00 Uhr

Volleyball
Erstes von zwei Topspielen an der Antoniterstraße

Kleve. Volleyball-Verbandsliga Herren: SV Bedburg-Hau -- AVC 93 Köln II (Samstag, 19 Uhr, Dietmar-Müller-Sporthalle). In der Verbandsliga-Saison stehen zwar noch drei Spieltage aus. Das Team aus Hau geht aber nur noch zweimal ans Netz. Spielertrainer Tobias Moerkerk und seine Schützlinge können ihren Anhängern dabei mit den Duellen gegen den Tabellenzweiten AVC Köln II und Ligaprimus Wipperfürth noch einmal zwei echte Volleyball-Leckerbissen servieren. Das Heimspiel gegen die Kölner eröffnet den abschließenden Top-Spiel-Reigen.

Aus dem in vier Sätzen verlorenen Hinspiel hat Gastgeber Hau noch eine Rechnung offen. In der Domstadt fehlten im Angriff des Tabellenvierten mit Spielertrainer Moerkerk und Stephan Reinders zwei sehr wichtige Akteure. Dieses Duo und das gesamte Team konnte sich zuletzt beim Fünf-Satz-Sieg über Kölns Erstvertretung und im Pokal-Duell gegen den Regionalligisten Füchse Düsseldorf optimal für die Revanche gegen die Domstädter einspielen. Aber nicht nur, weil die Hausherren besonders motiviert ans Netz gehen, ist eine spannende Partie zu erwarten. Auch Köln muss auf Sieg spielen. Der Tabellenzweite hat einerseits die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga noch nicht sicher. Andererseits kann Köln am Wochenende auch Spitzenreiter werden, falls Ligaprimus Wipperfürth sein nahezu zeitgleiches Gastspiel beim Tabellendritten ART Düsseldorf II verliert, der selbst nur vier Zähler Rückstand auf Haus Gegner hat.

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Erstes von zwei Topspielen an der Antoniterstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.