| 00.00 Uhr

Kegeln
Fabian Görtz kegelt sich in die Top 10

Kleve. Sportkegeln: Das Nachwuchstalent der Klever Kegelsportgemeinschaft trumpfte groß auf. Von Sabrina Peters

Als großes Nachwuchstalent im Sportkegeln gilt Fabian Görtz von der Klever Kegelsportgemeinschaft. Sein Können stellte er bereits bei den Rheinland- und den westdeutschen Meisterschaften unter Bewies, bei denen er sich in diesem Jahr zum ersten Mal für die Deutsche Meisterschaft der Altersklasse U18 qualifizieren konnte. Bei der DM im rheinland-pfälzischen Morbach spielte er sich nun unter die zehnbesten Sportkeglern seines Alters in Deutschland und holte einen sechsten Platz im Doppel sowie einen neunten Rang im Einzel.

Ganz zufrieden war der ehrgeizige Görtz allerdings nicht. "Es war mehr drin, auch wenn es für meine erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft insgesamt okay war", fand Görtz. Gerade der Verlauf im Einzel-Wettbewerb ärgerte Görtz im Nachhinein jedoch, wobei dies auch dem Umfeld und der Stimmung in der Halle geschuldet war, welches für den Klever Sportkegler einfach ungewohnt war. Beeindruckt war er besonders von der Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch aller Sportkegler und dem abschließenden gemeinsamen singen der Nationalhymne. "Das war Gänsehaut pur", so Görtz, der zuerst im Doppel gemeinsam mit seinem Partner aus Heiligenhaus, mit dem er bereits rheinländischer und westdeutscher Meister geworden war, an den Start ging. Beide verpassten nur um neun Hölzer das Treppchen und belegten mit dennoch guten 771 Holz von zwölf Paaren Platz sechs. Im U18-Einzel-Wettbewerb fehlte Görtz dann ohne seinen Partner die notwendige Lockerheit und auch das Quäntchen Glück, so dass er immer wieder verfehlte, alle neun Kegel abzuräumen. Im letzten Wurf hätten ihm neun Holz jedoch nochmal gereicht, um ins Finale der besten Acht einzuziehen, aber er brachte lediglich sieben Kegel zu Fall. Görtz landete mit 798 Holz dann auf dem undankbaren neunten Rang. "Ich habe einfach zu schnell aufgegeben. Nach der dritten Bahn sah es für mich so aus, als ob ich es nicht mehr unter die ersten Acht schaffe. Dann hatte ich mich schon abgeschrieben. Anschließend bin ich aber ja noch mal bis auf zwei Holz rangekommen. Das war dann natürlich ärgerlich", resümierte Görtz. Für den Klever Sportkegler war die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft aber trotzdem ein unvergessliches Erlebnis und ein Erfolg. Für seine guten Leistungen wurde Fabian Görtz in die Auswahl des westdeutschen Kegelsportverbandes berufen. Noch diesen Monat wird er in Gießen für den WKV im Dreiländervergleich gegen Hessen und Rheinland Pfalz antreten.

Görtz, der in wenigen Tagen seinen 18. Geburtstag feiert, möchte außerdem im nächsten Jahr einen erneuten Versuch bei den deutschen Meisterschaften starten. Dazu muss er sich allerdings wieder mal in der rheinländischen und der westdeutschen Meisterschaften beweisen, um sich für die deutsche Meisterschaft 2017 zu qualifizieren. "Das wird allerdings schwieriger als dieses Jahr werden, da ich dann zur U24 gehöre. In der Altersklasse gibt es mehr Konkurrenz und einige Bundesligaspieler", sagt Görtz. Mit einer intensiven Vorbereitung will er es aber 2017 erneut versuchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kegeln: Fabian Görtz kegelt sich in die Top 10


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.