| 00.00 Uhr

Jugendfußball
FC-Fußballer trainieren im nassen Element

Kleve. Aquatraining war für die C 1-Juniorenfußballer des 1. FC Kleve das Thema der dritten Trainingseinheit in der ersten Ferienwoche. Nach zwei Trainingseinheiten auf dem Platz, in denen an technischen Dingen gefeilt wurde, ging es bei der dritten Trainingseinheit ins Wasser. Mit Unterstützung der Eltern machten sich die jungen Fußballer auf den Weg zum Embricana nach Emmerich. Das Ausbilderteam des Freizeitbades und die FC-Trainer hatten ein anspruchsvolles Programm ausgearbeitet. Wie anstrengend das Element Wasser sein kann und dass man auch im Wasser schwitzen kann, konnte man an den Gesichtern der jungen Fußballer gut erkennen. Obwohl Aqua-Cycling, Aqua-Joggen und Aqua-Powergymnastik bisher Fremdwörter für die Spieler waren, meisterten sie diese Einheit mit viel Leidenschaft und Willen. Zwei Stationen je 45 Minuten waren zu durchlaufen.

Zu Beginn der Trainingseinheit erfolgte eine Kurzeinweisung am Sportgerät Aqua-Cycling (Wasserfahrrad). Die Einstellungen mussten korrekt sein, um anschließend mit dem Element Wasser richtig trainieren zu können. Zum spaßigen Teil trug dann noch eine Powermusikbox der Trainerin bei. Da beim Fahrradfahren beide Hände am Lenkrad sein müssen, mussten die Jungs hier einige Zusatzübungen leisten, die man im öffentlichen Straßenverkehr besser nicht macht. Ein Highlight waren sogenannte Sit-Ups auf dem Fahrrad. An einer anderen Station lernten die FC-Fußballer verschiedene Übungen mit dem Aqua-Gürtel, Aqua-Brett, Aqua-Hanteln sowie Aqua-Beinschwimmen in schneller Bewegung kennen.

Ziel der nicht alltäglichen Übungseinheit war es, den Nachwuchskickern zu zeigen, wie sie im Wasser ihre Fitness verbessern. So ist es mit einem Training im nassen element auch möglich, sich nach einer Verletzung mit geringen Mitteln und geringem Aufwand schneller wieder an das Mannschaftsniveau heranzuarbeiten.

Nach dem anstrengenden 90-minütigen Wassertraining füllten die Klever Fußballer ihre Energiespeicher gleich an Ort und Stelle wieder auf. Aus der Küche des Emmericher Freizeitbades gab es reichlich Salat und Spagetti Bolognese. In der restlichen Zeit regierte der Spaß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: FC-Fußballer trainieren im nassen Element


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.