| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Kleves B-Junioren hilft nur Sieg weiter

Kleve. Jugendfußball: Bedburg-Haus "Kämpferherzen" kämpfen um den Aufstieg in die Niederrheinliga. Von Helmut Vehreschild

A-Junioren-Qualifikation zur Niederrheinliga: SSVg. Velbert - 1. FC Kleve (Sonntag, 11 Uhr). Die A-Junioren des 1. FC Kleve erwarten in Velbert vermutlich einen stärkeren Gegner als es beim Auftakt der SV Uedesheim war. Beim 5:0-Heimsieg waren die Rot-Blauen über die gesamte Distanz überlegen und hätten sogar noch weitere Buden machen können. "In Velbert sind wir auf Augenhöhe. Auswärts wären wir auch mit einem Unentschieden nicht unzufrieden", sagt Trainer Markus Verkühlen. Umut Akpinar, künftiger Coach der Landesliga-Mannschaft, sah als Beobachter eine Velberter Elf, die nur mit Glück gegen 1. Spvg. Solingen-Wald mit 2:1 gewann. Die Gäste verschossen kurz vor Schluss einen Elfmeter.

B-Junioren-Qualifikation zur Niederrheinliga: 1. FC Kleve - DJK Neuss-Gnadental (Sonntag, 11 Uhr). Die B-Junioren der Bresserberg-Balltreter hatten sich die erste Partie bei Essener SG sicher anders vorgestellt. Schließlich sahen sie mit einer 2:0-Führung schon als sicherer Sieger aus. Ein Traumtor und ein Elfmeter vereitelten aber den Dreier. Auf heimischem Gelände wird es gegen DJK Neuss-Gnadental bestimmt nicht einfacher, schließlich konnte der Gegner überraschend den Favoriten SC Bayer Uerdingen mit 2:1 gesiegen. Torben Sowinski, neuer Trainer der Klever Bezirksliga-Reserve, sah bei dieser Partie eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dennoch sind die Platzherren zuversichtlich. "Wir sind gut vorbereitet und müssen gewinnen", sagt FC-Coach Dilek Özden.

C-Junioren-Qualifikation zur Niederrheinliga: SV Budberg - 1. FC Kleve (Samstag, 15 Uhr). Für die C-Junioren, in der vergangenen Saison als Sechster in der Niederrheinliga gut abgeschnitten, wird es nach der 0:2-Heimniederlage gegen SC Croatia Mülheim eng. Der kommende Gegner SV Budberg, den Georg Kreß beobachtet hat, gilt als stärkste Mannschaft in dieser Gruppe. Beim Cronenberger SC setzte sich Budberg mit 2:0 durch. "Das wird schwierig. Wir müssen schon gewinnen, wenn wir noch eine Chance haben wollen", sagt C-Jugendleiter Detlev Remmers. "Im Heimspiel waren wir wohl zu nervös."

C-Junioren-Qualifikation zur Niederrheinliga: SF Baumberg - SV Siegfried Materborn (Samstag, 15 Uhr). In Baumberg treten die Verlierer der ersten Runde auf Kunstrasen gegeneinander an. Während die Materborner gegen SV Hecklinghausen mit 1:4 verloren, kam Baumberg bei SSV Bergisch Born gar mit 0:4 unter die Räder. Siegfried-Jugendleiter Dirk Heckershoff ist optimistisch: "Wir haben zwei Wochen gut trainiert und wollen die Fehler vom Auftaktspiel vermeiden. Wir fangen bei 0:0 an. Wir haben nur noch eine Chance mit einem Sieg!"

B-Juniorinnen-Qualifikation zur Niederrheinliga: SV Bedburg-Hau - DJK Rhede (Sonntag, 11 Uhr). Die "Kämpferherzen" der Sportvereinigung Bedburg-Hau stehen mit mehr als einem Bein wieder in der Niederrheinliga. Zunächst gab es einen 7:1-Auswärtssieg bei den Sportfreunden Königshardt, dann wurde OSV Meerbusch gar mit 9:0 vom Feld gefegt. Zum spannenden Finale kommt es nun am Sonntag um 11 Uhr, wenn DJK Rhede nach Bedburg-Hau kommt. Bereits ein Unentschieden reicht den Gastgeberinnen, um ein weiteres Jahr in der Niederrheinliga zu spielen. Gegner Rhede hat sich mit einem Fantross von 120 Personen angekündigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Kleves B-Junioren hilft nur Sieg weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.