| 00.00 Uhr

Jugendfußball
Freude und Enttäuschung beim FCK

Kleve. Die B- und C-Junioren ermittelten die Futsal-Cupsieger auf Kreisebene.

In der Liga liegen sie nur durch das Torverhältnis getrennt auf den Plätzen zwei und drei der Leistungsklasse: Die B-Junioren-Mannschaften des 1. FC Kleve und SV Viktoria Winnekendonk. Beim Sparkassen-Futsal-Cup in der Kevelaerer Sporthalle an der Hüls wurden beide Teams ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen in das Finale ein. Dort setzte sich schließlich die Viktoria aus Winnekendonk im Siebenmeterschießen mit 8:7 knapp durch - 3:3 hatte es nach der regulären Spielzeit gestanden. Bei den C-Junioren, die morgens ihr Turnier auf dem Kevelaerer Hallenparkett gespielt hatten, konnte sich der 1. FC Kleve mit 1:0 in einem spannenden Nachbarschaftsduell gegen Siegfried Materborn durchsetzen.

Veranstalter des Turniers, das seit einigen Jahren einen festen Platz im Terminkalender der Fußballjugend hat, ist der Jugendausschuss des Fußballkreises Kleve-Geldern. Kreisjugendobmann Ferdinand Karos hatte die Mannschaften begrüßt und die Siegerehrungen durchgeführt. Die sportliche Leitung der Turniere lag in den Händen von Staffelleiter Bruno Kodelka (C-Junioren) und Frank Osterberg (B-Junioren). Hervorragend organisiert wurde die Veranstaltung durch die Jugendabteilung des Kevelaerer SV. Die Zuschauer auf den gut gefüllten Rängen der Hülsparkhalle sahen mehr als 50 Tore.

Die Siegermannschaften nehmen am Futsal-Cup auf der Verbandsebene teil. Dort treffen sie auf die Sieger der anderen Fußballkreise - da warten zum Teil attraktive Gegner aus Essen, Duisburg oder Düsseldorf auf die Kreis Klever Teams.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: Freude und Enttäuschung beim FCK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.