| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballcamp: Von Vollspann bis Verantwortung

Kleve. Zum dritten Mal hatte die "Fußballfabrik Ingo Anderbrügge" in der vergangenen Woche ihr Camp in Kellen aufgeschlagen. 38 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren nahmen an dem dreitägigen Fußballcamp teil und wurden von Chefcoach Uli Turowski und dessen Team trainiert. Neben Nachwuchsspielern vom BV DJK Kellen nahmen auch Aktive vom SSV Reichswalde, SV Donsbrüggen, 1. FC Kleve und VfR Warbeyen an der Fußballschule teil.

"Training. Lernen. Leben" lautet das Motto der Fußballschule, die in ganz Deutschland Trainings-Camps gegen Teilnahmegebühr veranstaltet. Auf dem Programm stand in Kellen ein altersgerechtes Technik-Training, in dem unter anderem das Dribbling und das Passspiel geübt wurden. Auch sprachen die Trainer der Fußballfabrik mit den jungen Sportlern über sportliche Werte: "Wir versuchen den Teilnehmern Respekt vor anderen Menschen zu vermitteln. Dazu gehört auch, dass man Entscheidungen des Schiedsrichters akzeptiert", sagt Uli Turowski. Ein weiterer Programmpunkt dürfte vor allem bei den Spielereltern auf Begeisterung gestoßen sein: "Wir wollen den Kindern auch abseits des Platzes Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein vermitteln. Dazu gehört zum Beispiel das selbständige Packen der Sporttasche und das Einhalten von Trainingszeiten", so Turowski.

Die Kinder hatten ihren Spaß auf den Kunstrasenfeldern in Kellen, und einige konnten sich sogar über Pokale für das beste Dribbling oder den härtesten Schuss freuen. Zum "Camp-Champ" 2017 kürte das Trainerteam Leopold Heynen aus Kellen. Das Talent scheint bei Leopold in der Familie zu liegen, denn Bruder Henry Heynen, der diesmal nur als Zuschauer dabei war, wurde bei einem früheren Camp unter Leitung von Uli Turowski vom damaligen Testspiel-Gegner Rot-Weiß Oberhausen gesichtet und spielt mittlerweile in der U13 des Regionalligisten.

Kellens Jugendobmann Norbert Wippich hatte zusammen mit einigen Eltern und Vereinsmitgliedern für perfekte Camp-Rahmenbedingungen gesorgt. Eine vierte Auflage der Fußballschule in Kellen strebt der Verein für das nächste Jahr an, voraussichtlich sogar in erweitertem Umfang, so Wippich.

(jehe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballcamp: Von Vollspann bis Verantwortung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.