| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: UTuS-Damen geben Sieg aus der Hand

Kleve. Für die Handball-Verbandsligadamen des Uedemer TuS stand am Wochenende der siebte Spieltag der aktuellen Verbandsligasaison auf dem Programm. Nach einer Spielpause am vergangenen Wochenende empfing das Team von Coach Christian Dörr am Samstagnachmittag den TV Lobberich. In der heimischen Halle an der Meursfelderstraße setzte es für die UTuS-Damen jedoch eine knappe und schmerzhafte 22:23-Niederlage. Der Aufsteiger schenkte dabei einen acht-Tore-Vorsprung her. Von Niko Hegemann

Bis auf die verletzten Claudia Lubiewski und Kathrin Schaap stand Dörr gegen Lobberich der gesamte Kader zur Verfügung. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase und dem zwischenzeitlichen 2:2 nach fünf Minuten nutzten die Uedemerinnen ihre körperlichen Vorteile aus und setzten sich dank guter Chancenausbeute und robuster Abwehrarbeit auf einen 7:2-Vorsprung ab. "Wir haben es hier allerdings versäumt, die Führung auszubauen", kritisierte Trainer Dörr nach der Partie. Somit schrumpfte der Abstand auf drei Tore und ein Halbzeitresultat von 13:10 zugunsten der Gastgeberinnen.

"In der Kabine haben wir dann klar angesprochen, was besser werden muss", so Dörr. Nach Wiederanpfiff legte seine Mannschaft auch eine herausragende Vorstellung hin und trat als klar besseres Team auf. Die Folge war ein 6:1-Lauf und eine 19:11-Führung nach 40 Minuten. Als die Begegnung zu diesem Zeitpunkt entschieden schien, brachen die UTuS-Damen jedoch ein und schafften es nicht, den Sieg mit Cleverness und Geschick über die Zeit zu bringen. Stattdessen holten die Gäste Tor um Tor auf. "Wir sind hier nicht mehr zu klaren Torchancen gekommen und haben auch nicht mehr so konsequent verteidigt", analysierte Dörr im Anschluss an die Partie. Somit geschah das scheinbar unmögliche: Lobberich drehte das Spiel und ging beim 22:21 kurz vor Schluss erstmals in Führung. Als Steffi Dörr eine halbe Minute vor Spielende den Ausgleich erzielte, war zumindest noch ein Punkt für die Damen aus der Schustergemeinde greifbar - mit ihrem letzten Angriff machten die Gäste diese Hoffnung aber zunichte und erzielten den Siegtreffer.

"Diese Niederlage muss ich vielleicht auch mir selbst ankreiden"; zeigte sich der UTuS-Coach anschließend selbstkritisch: "Nach dem Unentschieden in Überruhr sind wir nun wieder eingebrochen, falls es hier konditionelle Defizite geben sollte, bin ich dafür verantwortlich." Durch die bittere Niederlage rutschen die UTuS-Damen auf den zehnten Platz ab, haben mit 7:7 aber noch immer ein ausgeglichenes Punktekonto und sieben Zähler Vorsprung auf die ersten Abstiegskandidaten aus Aldenrade und Issum.

UTuS: Birgit Stevens-Bräuer (Tor), Claudia Gretschel-Thissen- Steffi Dörr (7 Tore), Natascha Gutsche (4), Antje Pastoors (4), Leonie Verhülsdonk (3), Svenja Verhülsdonk (2), Kathrin Fey (1), Madeleine Ritterbach (1), Mara Kraume, Christina Göcke, Monika Helmus, Eva Jacobs, Yvonne Bergmann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: UTuS-Damen geben Sieg aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.