| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handballer des Uedemer TuS in dritter Pokalrunde

Kleve. Die Aktiven des Handballkreises Wesel genießen derzeit die Herbstpause. Mit einem besonderen Gefühl dürfen dies die Handballmänner des Uedemer TuS tun, die sportlich in der Kreisliga zuhause sind und dort in der gerade begonnenen Saison mit einem Sieg und einer Niederlage auf dem fünften Tabellenplatz stehen.

Das ist ordentlich, ganz ohne Frage, aber es geht noch besser. Den Beleg dafür lieferten die Handballer des Uedemer TuS, die ein wenig im Schatten ihrer ersten Frauen-Mannschaft stehen, am vergangenen Wochenende in der zweiten Pokalrunde auf Kreisebene. In einer mit 15 Grad eher unterkühlt zu nennenden Sporthalle entfachten die Männer von Trainer Thomas Hoffmann gegen den Liga-Konkurrenten TV Voerde, um im Bild zu bleiben, so viel Feuer, dass sie nach 60 Minuten mit 28:22 (12:9) die Nase vorne hatten.

Während die Uedemer in der Abwehr gewohnt sicher standen, verließen sie sich im Angriff vorrangig auf die weniger komplexen Spielzüge. Das könnte vielleicht, wie es die UTuS-Handballer auf ihrer Facebookseite selber in Erwägung ziehen, am Oktoberfestbesuch in Xanten am Vorabend gelegen haben. Was jedoch der Grund für die gewählten Mittel tatsächlich war, ist auch zweitrangig. Wichtiger ist, dass sie von Erfolg gekrönt waren - vor der Pause und keine Spur weniger danach. So hatte der Gegner, je länger das Spiel dauerte, nicht wirklich eine Chance, die Uedemer aus dem Wettbewerb zu werfen. In der dritten Runde, der letzten vor dem Erreichen des Final-Four-Endturniers auf Kreisebene, empfängt der UTuS am 7. Januar in heimischer Umgebung den eine Klasse höher angesiedelten SV Schermbeck.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handballer des Uedemer TuS in dritter Pokalrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.