| 00.00 Uhr

Volleyball
Haus erste Tie-Break-Niederlage in der laufenden Spielzeit

Kleve. Volleyball-Verbandsliga: Die SV Bedburg-Hau unterliegt dem AVC Köln II mit 2:3. Die Satzfolge: 21:25, 28:26, 22:25, 25:13 und 11:15.

Anders als die bisherigen sechs Fünf-Satz-Marathons in dieser Saison endete der nunmehr Siebte für die Tie-Break-Spezialisten von Gastgeber Hau mit einer Niederlage. "Schade, dass unsere tolle Siegesserie jetzt gegen Köln gerissen ist. Aber mit dem einen gewonnenen Punkt sind wir auch zufrieden, weil damit weiter die Chance gegeben ist, diese Spielzeit auf Platz vier zu beenden", betonte Haus Angreifer Stephan Reinders nach der knappen Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus der Domstadt.

Nicht nur das war aus Sicht der Hausherren ein positiver Effekt der Niederlage. Auch Haus Anhänger kamen im Spitzenspiel wieder voll auf ihre Kosten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Schützlinge von Haus Spielertrainer Tobias Moerkerk hatten zuvor den bis zum 20:20 ausgeglichen Auftaktsatz nach Annahme- und Abschlussschwächen mit 21:25 zum 0:1 verloren.

Ein ähnlich bitteres Ende drohte den Hausherren dann auch in Durchgang zwei. Das Moerkerk-Team war bis 15:15 auf gleicher Höhe mit den Kölnern, die sich dann absetzten und bei drei Satzbällen von 24:23 bis 26:25 beste Chancen auf eine 2:0-Satzführung hatten. "In dieser Phase stand nicht nur der Block richtig gut. Auch die Abwehr hat viel geholt", hob Reinders die für Haus knappes 28:26 zum Satzgleichstand entscheidenden Spielelemente hervor.

Die Hausherren versäumten es allerdings, in der Folge konzentriert zu bleiben. "Den Beginn dieses Satzes haben wir dann leider etwas verschlafen", übte Reinders Selbstkritik. Hau geriet zunächst 1:4 und danach 5:12 und 12:20 ins Hintertreffen. Die daraufhin eingeleitete Aufholjagd der Hausherren war dann zwar bemerkenswert, blieb am Ende aber unbelohnt. In Satz vier passte es bei den Gastgebern dann wieder. Haus Zuspieler Niklas Groß und Reinders düpierten Kölns Abwehr zusätzlich mit feinen Finten, so dass Hau nach einem klaren 25:13 zum 2:2 wieder die Lieblingsdisziplin Tie-Break bestreiten durfte. Jedoch war die Moerkerk-Sechs dann kurz einmal nicht im Bilde. Köln packte sofort zu. Der Tabellenzweite zog vorentscheidend auf 7:3 weg und bis zum Satzende bei 11:15 konnte Hau diesen Rückstand nur noch halten und so die erste Tie-Break-Niederlage in dieser Saison nicht mehr abwenden.

SVB: N. Groß, Moerkerk, Holtermann, Bours, Wilke, Reinders, Reetz

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Haus erste Tie-Break-Niederlage in der laufenden Spielzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.