| 00.00 Uhr

Billard
Heinz Schmale Deutschen Billardmeister

Kleve. Jetzt fanden in Bad Wildungen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Cadre 52/2 statt. Als Vizelandesmeister und mit dem besten Generaldurchschnitt aller Teilnehmer trat Heinz Schmale als Mitfavorit an.

Der für die Billard-Sport-Freunde Goch startende Emmericher hatte in seiner Gruppe Jürgen Laqua aus Kamen, Jürgen Keul aus Bergisch Gladbach und Berthold Umhey aus Ludwigshafen.

In dieser Gruppenphase siegte er deutlich gegen Umhey und Keul, musste sich jedoch nach hartem Kampf gegen Laqua mit einem Remis begnügen. Direkt im ersten Kampf gegen Berthold Umhey spielte Heinz die beste Partie des Turniers. Mit 200:69 in nur vier Aufnahmen und einer Höchstserie von 129 setzte er Maßstäbe.

Im Halbfinale traf Heinz dann auf den Titelverteidiger Toralf Reinhardt aus Berlin. Auch hier musste eine Topleistung herhalten um ins Finale einzuziehen. Mit 200:122 in nur fünf Aufnahmen und einer Serie von 102 war das ersehnte Finale erreicht.

Hier wartete dann, der bis dahin Schnittbeste Spieler, Uwe Werner aus Straßfurt auf ihn. Doch einmal soweit gekommen, lies sich Heinz nicht mehr von seinem Ziel abbringen. In sieben Aufnahmen gewann der Gocher 200:120 und wurde Deutscher Meister.

Für die Billard-Sport-Freunde Goch war es der erste Titel nach vielen Jahren, davor gewannen Andre Tebest in der Jugend und Vereinsidol Willi Arnold bei den Senioren den begehrten Titel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Billard: Heinz Schmale Deutschen Billardmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.