| 00.00 Uhr

Reitsport
Hochkarätiger Pferdesport bei von Driesen

Kleve. Der Reit- und Fahrverein lädt zum dreitägigen Dressur- und Springturnier an die Asperdener Maasstraße 30 ein. Von Stephan Derks

Eines verspricht das dreitägige Sommerreitturnier des Reit- und Fahrverein "von Driesen" Asperden-Kessel bereits im Vorfeld seiner Veranstaltung: es wird durch hochkarätiger Dressur- und Springsport geboten, zu dem die Verantwortlichen um Vereinschef Wolfgang Kösters vom 19. bis 21. August bei freiem Eintritt auf die Reitanlage an die Maasstraße 30 nach Asperden einladen. "Hierbei freuen wir uns sehr, viele regional und überregional erfolgreiche Reiter begrüßen zu dürfen" erklärt Kösters gegenüber unserer Redaktion. Insgesamt wurden 41 Dressur- und Springprüfungen ausgeschrieben, die an drei Tagen parallel auf drei Turnierschauplätzen ausgerichtet werden. Ein wahres Mammutprogramm für die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer vor und hinter den Kulissen, die bereits seit Tagen mit einer Vielzahl an vorbereitenden Arbeiten beschäftigt sind, da dem Verein annährend 1.600 Nennungen (!) vorliegen. Eine wahrlich gewaltige Zahl, die unter anderem den Stellenwert dieser Veranstaltung kennzeichnet.

"Am ersten Turniertag stehen vor allem die Youngster im und unter dem Sattel im Fokus, deren Prüfungen ab 10 Uhr auf dem Dressur- und Springplatz beginnen", schildert "von Driesen"-Pressewartin Jana Denißen, wobei zu den Jungpferdeprüfungen rund 300 Pferde (!) an den Start gebracht werden. "Dieses freut uns besonders und bestätigt die guten Bedingungen, denen wir Pferd und Reitern bieten", betont Kösters mit Blick auf die gesamte Reitanlage, die sich in der Tat sehen lassen kann, zu der farbenfrohe Hindernisse und zahlreicher Blumenschmuck beitragen. "Im Anschluss an diese Prüfungen starten am ersten Turniertag ab 16.30 Uhr die jungen Turnierteilnehmer auf ihren Ponys und Pferden in Prüfungen der Einstiegsklasse", so Denißen weiter.

Am Samstag, 20. August, starten die Reiter in den Klassen A bis M, wobei die mittelschwere Springprüfung mit Stechen, die bei 33 Nennungen um 19 Uhr angeläutet wird, den Höhepunkt auf dem Springparcours bildet. Auf dem Dressurplatz beginnen an diesem Tag im Schatten der Niers die Teilnehmer um 9.30 Uhr in einer L*-Dressur auf Trense mit dem zweiten Turniertag, wobei eine Stunde später auf dem Prüfungsplatz II, im schattigen Wäldchen, die A-Dressur beginnt.

Tag drei des hochkarätigen Sommerreit- und Springturniers an der Maasstraße beginnt um 8 Uhr mit dem Ponystilspringen auf A*-Niveau. Eine halbe Stunde später startet auf dem Dressurplatz I die erste von insgesamt drei mittelschweren Dressurprüfungen, wobei sich ab 10 Uhr auf dem Dressurplatz II der Reiternachwuchs im Rahmen seiner sieben Prüfungen förmlich die "Zügel" in die Hand geben wird. Den Schlusspunkt unter das dreitägige "von Driesen" Sommerreit- und Springturnier setzt am späten Sonntagnachmittag die um 16.30 Uhr beginnende Springprüfung der Klasse M**, zu der bei 56 Nennungen eine sicherlich eine spannende Siegerrunde über Sieg und Platzierung entscheiden wird.

Informationen und genaue Zeiteinteilung können unter www.rv-asperden-kessel.de nachgesehen werden, wobei sich der gastgebende Verein eines bereits jetzt auf seine Fahne geschrieben hat: Das "von Driesen" Sommerreit- und Springturnier ist mehr als eine Sportveranstaltung. Hierzu dürften auch die großen Eichen am Springplatz, die eine ganz besondere Atmosphäre schaffen, einen erheblichen Teil beitragen und die ohnedies diesen Turnierplatz mit zu einem der schönsten am Niederrhein machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Hochkarätiger Pferdesport bei von Driesen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.