| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hönnepels Tom Wilbers mit drei Toren der "Mann des Tages"

Kleve. Fußball-Bezirksliga: SV Hönnepel-Niedermörmter - Alemannia Pfalzdorf 4:0 (1:0). Die Reserve des SV Hönnepel/Niedermörmter hat im Kreisderby gegen Alemannia Pfalzdorf deutlich mit 4:0 die Oberhand behalten. "Mir hätten heute auch einfach drei Punkte gereicht, das war unser Ziel. Am Ende haben wir es dann recht deutlich gestaltet", sagte Hönnepels Coach Frank Misch nach dem Abpfiff.

In den ersten 45 Minuten waren beide Mannschaften darauf bedacht, in ihren Strafräumen nicht viel anbrennen zu lassen. Doch in der 22. Minute konnten die Platzherren dann durch Tim Wilbers in Führung gehen, nachdem Marvin Braun sich im Zentrum behauptet hatte und ihn mit einem klugen Zuspiel bediente. Die Pfalzdorfer traten offensiv kaum in Erscheinung, Nils Mildenberger probierte es in der 30. Minute aus der Distanz. "Die erste Halbzeit gingen beide Teams sehr bedächtig an, das war aber unser Matchplan. Ruhe bewahren, im richtigen Moment zuschlagen und dann tiefer stehen und verteidigen", erklärte Misch, Trainer der Gelb-Schwarzen.

Nach dem Seitenwechsel war die Alemannia am Drücker, ohne jedoch konsequent zum Abschluss zu gelangen. In der Pfalzdorfer Drangphase gab es zwei, drei gute Aktionen, die besser hätten ausgespielt werden müssen. Bei diesen Situationen hätte sich Gelb-Schwarz nicht beschweren dürfen, wenn der Ausgleich gefallen wäre. Doch danach war das Offensiv-Feuer bei den Gästen auch schnell wieder erloschen.

In der 65. Minute war es erneut Wilbers, der aber am Pfalzdorfer Keeper Sebastian Düvert scheiterte. In der 70. Minute wollte es Wilbers für die Gallerie machen, vergab aber kläglich mit einem Lupfer. Kosovar Demiri war es dann, der mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck nach Vorarbeit von Braun auf 2:0 erhöhte (75.). Jetzt war die Gegenwehr der Alemannia endgültig gebrochen. In Minute 78 legte Demiri quer auf Wilbers, der nur noch zum 3:0 einschieben brauchte. Seine starke Leistung krönte Wilbers dann mit seinem dritten Treffer in der 84. Minute, als er im zweiten Anlauf den Ball im Pfalzdorfer Kasten unterbringen konnte. Für Hönnepel bedeutet der Sieg wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, während die Alemannia abgeschlagen die rote Laterne hochhält. "Das es dann so deutlich war, ist natürlich schön für die Mannschaft, aber wir müssen in den kommenden Wochen weiter unsere Leistung bringen", sagte Hönnepels Reserve-Coach Misch abschließend.

SV Hö./Nie. II: Auclair - Morawin, Remy, Braun, Wilbers, Schaper, Furthmann (46. Reimers), Huewels (78. Akcay), Wilde, Demiri, Dargel (88. Abedini). Alemannia Pfalzdorf: Düvert - Rothemel (57. Koenen), Granitza, Nils Mildenberger (46. Völpert), van Baal, Olfen, Philip Mildenberger (71. Schiller), Diels, Konstanczak, Denissen, Tönnißen.

(chh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hönnepels Tom Wilbers mit drei Toren der "Mann des Tages"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.