| 00.00 Uhr

Tischtennis
In der Rückrunde weiter ungeschlagen

Kleve. Tischtennis-Regionalliga Damen: TTVg. WRW Kleve gewinnt bei Grün-Weiß Fritzdorf mit 8:6.

Die Regionalliga-Spielerinnen von WRW Kleve haben ihr Ziel beim TTC Grün-Weiß Fritzdorf erreicht. Durch einen 8:6-Sieg sind sie in der Rückrunde weiter ungeschlagen, und das obwohl Ildiko Imamura nicht zur Verfügung stand. Die Nummer eins ihres Teams betreute die Klever Zweitliga-Mannschaft an deren Doppelspieltag in Norddeutschland.

Ohne Imamura verlief die Partie in Fritzdorf auf Augenhöhe. Schon die Doppelsiege waren auf beide Mannschaften verteilt. Maria Beltermann und Ersatzspielerin Maike Aatz gewannen ihr Duell, während Verena Bauer und Pia Dorißen verloren. Die vorentscheidende Führung der Kleverinnen gab es im ersten Einzeldurchgang, weil abgesehen von Dorißen, die gegen Spitzenspielerin Stephanie Hoffmann unterlag, alle Weiß-Rot-Weißen ihre Einzel gewannen: Bauer setzte sich gegen Sandra Hänel durch, Beltermann feierte einen Erfolg über Julia Jungblut, und auch Aatz steuerte nach vier Sätzen einen Sieg über Petra Schoulen bei.

Den 4:2-Zwischenstand bauten die Gäste im zweiten Einzeldurchgang mit drei Einzelsiegen bei nur einer Niederlage weiter aus. Erneut war Hoffmann nicht zu schlagen. Dieses Mal musste Bauer deren Stärke anerkennen. Weil aber Verlass auf die Teamkolleginnen war, zeigte die Spielstandsanzeige nach zwei Stunden ein 7:3 an, aus dem Bauer ein 7:4 werden lassen musste. Gegen Schoulen gewann sie zwar noch die ersten beiden Durchgänge, dann aber riss der Faden. "Ich habe das Spiel deutlich dominiert, im Kopf jedoch verloren", ärgerte sich Bauer, die durch Beruf, Studium und Tischtennis einer dreifachen Belastung ausgesetzt ist. "Momentan bin ich oft unkonzentriert am Tisch. Darum ist es super, dass mein Team das ausgleicht", fand sie lobende Worte für ihre Mitspielerinnen. Nach zwei zu erwartenden Niederlagen von Beltermann (gegen Hoffmann) und Aatz (gegen Hänel), löste Dorißen ihre Pflichtaufgabe gegen Jungblut souverän mit 3:0 und machte damit den Gesamtsieg perfekt.

(liza)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: In der Rückrunde weiter ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.