| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Internationaler Anstrich des 14. Uedemer Volkslaufs

Kleve. Wenn am Samstag, 4. Juni, der 14. Uedemer Volkslauf gestartet wird, wird dieser international besetzt sein. Sieben Flüchtlinge aus Syrien, Irak und Westafrika werden mitlaufen. Dazu zählen Doumbouya, Mouhamed Djoulde, Houssein Marwa, Ali Aboodi, Yosef Ebrahimi, Soltan Ali Hydan, Achmed Reza Rezary und Bilal el Hadaim. "Die Schüler gehen in Kleve und Uedem zur Schule. Sie treiben alle in Uedem Sport, spielen Fußball, Basketball, gehen Schwimmen und machen Taekwondo", berichtet Andrea Klein von der Sozialpädagogischen Familienberatung. Die jungen Flüchtlinge seien sehr bemüht, die deutsche Sprache zu erlernen und darüber hinaus auch an allen angebotenen Freizeitaktivitäten teilzunehmen.

Zwei junge Menschen aus dem Kreis der Flüchtlinge bereiten sich auf den 5 000-Meter-Lauf vor, die anderen Fünf haben sich den Schülerlauf über 1.500 Meter zum Ziel gesetzt. "Es könnte aber durchaus sein, dass sich noch ein paar mehr anmelden", sagt die Leiterin der Familienberatung. Darauf hofft auch der Uedemer Volkslauf-Verein, der seinerseits versuchen möchte, einige der Flüchtlinge für den jeden Dienstag stattfindenden Lauftreff an der Hohen Mühle zu begeistern und auf diese Weise noch stärker zu integrieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Internationaler Anstrich des 14. Uedemer Volkslaufs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.