| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendreitturnier in Weeze

Kleve. Die Grüne Saison ist beendet, das Reiten in der Halle beginnt. Den Auftakt hierzu macht der Reiterverein Graf von Schmettow Weeze, der an diesem Wochenende, 14. und 15. Oktober, die Reitjugend aus den Kreispferdesportverbänden Kleve, Viersen und Wesel in die Halle am Vorselaerer Weg 2 einlädt. "Die Grundidee der Weezer Organisatoren ist auch im achten Jahr erhalten geblieben, nämlich ein Turnierwochenende nur für Kinder und Jugendliche anzubieten, an dem der Nachwuchs die Möglichkeit bekommt in familiärer Atmosphäre Turnierluft zu schnuppern", erklärt Monika Peters aus dem Organisationsteam des RV Graf von Schmettow. Von Stephan Derks

Starten wird das Turnier an beiden Tagen morgens um 8.30 Uhr mit den Dressurprüfungen. "Bewusst ist an beiden Tagen Zeit für eine Mittagspause eingeplant. Denn die Eltern sollen nicht gestresst von einer Prüfung zur nächsten hetzen, sondern auch Gelegenheit zum Kennenlernen oder Wiedersehen mit anderen Reiterfamilien haben", so Peters weiter.

Und während sich Reiter und Begleiter stärken, wird währenddessen der Springparcours erstellt, dessen Hindernisstangen schrittweise höher gelegt werden. "Gänsehaut pur kann dann am Samstagnachmittag jeder beim Mannschaftsspringen mit Stechen der Eingangsstufe erleben, die um 17.15 Uhr beginnt", macht Peters Geschmack auf den Höhepunkt des ersten Turniertages, in dem es um den "Kleinen Preis der Gemeinde Weeze" geht, der gerne auch als "Preis der Nationen der Youngster" bezeichnet wird.

Die "Ponyzeit" ist die schönste Zeit, dürfte man im Anschluss oftmals hören, wenn sich allesamt beim gemütlichen Ausklang am Runden Oxer treffen, zu dem auch alle Nichtreiter eingeladen sind. Schließlich soll man in geselliger Runde die Grüne Saison noch einmal Revue passieren lassen oder im Kreise der Gäste vielleicht den ersten Turnierstart feiern.

"Nett anzusehen" dürfte die Führzügelklasse sein, zu der am Sonntag ab 11.15 Uhr die jüngsten Turnierteilnehmer auf geführten Pferden bereits ihr Taktgefühl unter Beweis stellen sollen.

Nach der Mittagszeit startet das Einsteigerspringen, zu dem es gilt, Trabstangen und kleine Sprünge mit dem Partner Pferd zu überwinden.

"Die Sprünge bleiben am Sonntagnachmittag klein, denn der Nachwuchs wird als Abschluss des Turniers ein Stafettenspringen bestreiten. Hierbei ist nicht die Höhe entscheidend, sondern das Geschick und die Wendigkeit der Reiterpaare bei der Gertenübergabe im Parcours", so Peters.

Weitere Informationen und die genaue Zeiteinteilung zum Weezer Jugendturnier unter "www.reitverein-weeze.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendreitturnier in Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.