| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jungbullen gegen HSV zu nachlässig

Kleve. Fußball-Bezirksliga, Gr. 4: Hönnepel-Niedermörmter II - Hamminkeln 1:3 (0:1). Von Jens Helmus

Die bisherige Heimstärke des SV Hönnepel-Niedermörmter II blieb gestern aus. Gegen den Hamminkelner SV unterlagen die Jungbullen nach frühem Rückstand per Elfmeter mit 1:3.

Den Strafstoß in der 6. Minute hatte sich die Mannschaft von Frank Misch mit einem Einwurf in den Fuß des Gegners selbst eingebrockt - nach Foul im Strafraum verwandelte Niklas Egeling zum 1:0 für den HSV. Ansonsten blieb Hamminkeln eher zurückhaltend und ließ die Hausherren das Spiel machen, die jedoch erst spät zu ersten Torchancen kamen: Daniel Beine, Frank Mischs Vorgänger im Traineramt, verstärkte die Reserve und traf in der 42. die Latte, Tom Wilbers schoss dem HSV-Keeper im Nachgang in die Arme. Elfmeterwürdig fand Frank Misch eine Szene in der 44., in der Tom Wilbers nach einem Tritt in die Hacken zu Boden ging. "Da hätte man Elfmeter geben können", so der Trainer.

Daniel Beine scheiterte in der 55. wiederum knapp am Aluminium, während die Jungbullen wie zuletzt in Geldern mit einer Drangphase in den zweiten Durchgang starteten. Den Ausgleich erzielte Jonas van den Brock (57.) nach Flanke von Beine und Verlängerung von Wilbers. Postwendend gingen die Gäste jedoch erneut in Führung: Die Abwehr der Hausherren passte den Ball in den Fuß von Hamminkelns Hendric Storm (60.), der sich nicht zweimal bitten ließ und zum 2:1 für die Gäste einschoss. Auch beim 3:1 war der HSV wacher: Jonas Borgmann (62.) kam nach einem flachen Freistoß als erster an den Ball und traf zur Vorentscheidung, auf die die SV-Reserve keine Antwort mehr fand.

Frank Misch war nach der Niederlage seiner Mannschaft enttäuscht: "Wir haben uns wieder zu viele individuelle Fehler geleistet. Wenn wir in der Bezirksliga bestehen wollen, müssen wir diese Fehlerquelle dringend abstellen. Sonst verlieren wir ein Spiel wie heute, bei dem wir eine gute erste Halbzeit machen", sagt der Trainer. Verzichten musste er auf Tim Hüwels: Der Innenverteidiger wurde aufgrund einer Schiedsrichterkritik während des Spiels in Moers, die der Offizielle in seinem Bericht vermerkt hatte, nachträglich gesperrt. Frank Misch: "Unter der Woche werden wir daran arbeiten müssen, die individuellen Fehler zu reduzieren. Sonst haben wir in Kleve keine guten Aussichten."

Hö.-Nie. II: A. Furthmann - Demiri (60. Stasiewicz), J. Furthmann (67. Dargel), Remy, Reimers - Morawin, van den Brock, Braun (76. Schaper), Storm - Beine, Wilbers

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jungbullen gegen HSV zu nachlässig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.