| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Kämpferherzen" nach 9:0-Sieg Spitze

Kleve. Die B-Juniorinnen der SV Bedburg-Hau siegten auch im zweiten Spiel der Qualifikation zur Niederrheinliga mit 9:0 gegen überforderte Gäste aus Meerbusch. Durch den hohen Sieg erobern sie die Tabellenspitze in ihrer Gruppe und treffen nun auf die punktgleichen Rheder zum spannenden Finale.

Mit dem vollen Kader konnten Jupp Leygraaf und Sven Rickes in das torentscheidende Spiel gegen den OSV gehen. Mit Bestbesetzung war das Team offensiv ausgerichtet und zeigte sich von Beginn an spielbestimmend. In allerbester Verfassung zeigte sich Spielgestalterin Michelle Funken, die den Rhythmus und das Tempo ihres Teams bestimmte. Sie eröffnete dann auch den Torreigen in Minute 12 mit einem sehenswerten Distanzschuss der unhaltbar im Winkel einschlug. Zehn Minuten später war es Nachwuchstalent Sophie "Fini" Schneider, die hervorragend von Julia Hülsken bedient wurde und überlegt aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöhen konnte. Ein Foulspiel des Gegners, das mit gelb geahndet wurde, gab Funken erneut die Möglichkeit, ihre glänzende Schusstechnik zu zeigen. Aus gut 25 Metern vollendete sie dieses Mal mit dem rechten Fuß zum 3:0. Das Stürmerduo Hülsken und Schneider riss immer wieder Löcher in die Abwehr, meist war es Hülsken, die sich durchsetzte und dann auf die freistehende Schneider querlegen konnte. So auch in Minute 38, in der sie erneut zum 4:0-Halbzeitstand für Schneider vorlegte.

Auch bei gut 25 Grad Temperatur war noch lange nicht Schluss. Zu groß war der Wille, die Tabellenführung zu erobern, um am letzten Spieltag gegen Rhede als Gruppenerster in das Duell der besten Teams der Gruppe zu gehen. Und so knüpften sie da an, wo sie aufgehört hatten; dieses Mal setzte sich Nadine Haan durch und bediente Fini Schneider: 5:0 in der 44. Minute.

Direkt nach Wiederanpfiff vollendet Hülsken zum 6:0. Trotz der inzwischen großen Hitze behalten die "Kämpferherzen" Ruhe und Konzentration und ziehen ihr Spiel weiter durch. Leona Baran kam in Minute 52. für Fini Schneider, die tags zuvor noch im U15 Pokalfinale durchgespielt hatte und Eleni Cronenberg für Alicia Ruppin, die bis ein starkes Spiel im Zentrum abgeliefert hatte. Weitere fünf Minuten später krönte Anna Schneider ihre tolle Leistung mit einem sehenswerten Solo über 10 Meter. Unhaltbar schlug der Ball aus 20 Metern zur 7:0 Führung ein. Bis dahin hatte der Gegner ganze zwei Bälle auf das Tor der Gastgeber gebracht. In der 73. Minute 73 vollendete Nadine Haan zur 8:0-Führung. Damit waren die Bedburg-Hauer Tabellenführer. Und das gaben sie auch nicht mehr ab. Sie blieben engagiert bis zum Abpfiff. Das brachte ihnen in der 75. Minute noch ein Torerfolg. Michelle Funken erzielte den 9:0-Endstand.

Nun trifft das Team am letzten Spieltag auf die starken Rheder. Ein Unentschieden reicht dann schon, um auch in der nächsten Saison wieder Niederrheinliga zu spielen. Die DJK Rhede hat sich mit einem Fantross von 120 Personen angekündigt. Die SV Bedburg-Hau lädt deshalb alle interessierten Sportfreunde zu diesem tollen Endspiel ein. Spielbeginn ist Sonntag um 11 Uhr. Nach dem Spiel soll gemeinsam mit Rhede gefeiert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Kämpferherzen" nach 9:0-Sieg Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.