| 00.00 Uhr

Reitsport
Kalkar im Finale des Deutschlandpokals

Reitsport: Kalkar im Finale des Deutschlandpokals
Pferd und Sportler in Reih' und Glied: Pferd "Felix B", Inga Huybers an der Longe und die Kalkarer Voltigierer. FOTO: Privat
Kleve. Im niedersächsischen Hohenhameln belegten die Kalkarer Voltigierer unter 35 Teams einen starken zehnten Platz.

In Hohenhameln östlich der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover wurde der Deutsche Voltigierpokal der sogenannten M-Gruppen ausgetragen. Als beste Vertreter aus dem Rheinland wurden die Voltigier-Teams aus Kalkar, Meerbusch und Köln nominiert. Sie konkurrierten mit 32 weiteren Mannschaften um den Pokalsieg.

Das Kalkarer M-Team mit Pferd "Felix B" und Inga Huybers an der Longe ging mit der ersten Pflichtaufgabe bereits am Vormittag des ersten von drei Wettkampftagen an den Start. Das erfahrene Team absolvierte das Programm ohne gravierende Patzer und schob sich daauf den achten Platz. Einen Tag später galt die Konzentration der Kalkarer Voltis der Kür. "Geringfügige Unsauberheiten in der Ausführung wurden von einem tollen Gesamtausdruck der Gruppe mehr als ausgeglichen", sagte Sarah Ising von den Kalkarer Voltigierern. Die Belohnung für diese Leistung (Note: 6,257) war in der Gesamtwertung ein sechster Platz.

Damit war Kalkar das Finale der besten 15 Mannschaften nicht zu nehmen. Pferd und Voltigiererinnen zeigten auch im finalen Umlauf ihre Bestleistung und konnten erneut mit einer guten Wertnote von 6,455 punkten. In der Endwertung erreichte die Gruppe den zehnten Platz. Die Rheinland-Mitstreiter aus Meerbusch konnten sich den dritten Platz sichern, während das Team aus Köln über den ersten Umlauf des Deutschlandpokals nicht hinauskam. Sehr zufrieden mit ihrem Ergebnis trat das Kalkarer Team mit ihrem Pferd Felix die Heimreise an.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Kalkar im Finale des Deutschlandpokals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.