| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kellen II weiter auf dem Vormarsch

Bv. Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Uedemer Cahit Erkis mit Hattrick in Wemb. Von Peter Nienhuys

DJK Kellen II - SV Grieth 2:1 (0:0). Das Verfolgerduell mutierte schon in Hälfte eins, in der es Torchancen hüben wie drüben gab, zu einem Kampfspiel ohne spielerische Höhepunkte. Der zweite Durchgang startete furios, denn Jason Michels (46.) nutzte ein Missverständnis in der Kellener Defensive zum 0:1, was dann der Weckruf für die Gastgeber bedeutete. Mit langen Bällen und robustem Körpereinsatz setzten sie die Griether Abwehrspieler, von denen einige Schnelligkeitsdefizite aufweisen, dauernd unter Druck. So fielen die siegbringenden Treffer von Marek Jaworski (58.) sowie Tomasz Rajca (65.) zwangsläufig jeweils nach groben Abwehrschnitzern. "Die erste Halbzeit war ausgeglichen, danach legten wir zu, zeigten nach dem Gegentor eine gute Reaktion und gewannen auch verdient", meinte Kellens Trainer Jan Skotnicki erfreut. Sein Gegenüber Sascha Horsmann war enttäuscht:" Wir sind gut in die zweiten Abschnitt rein gekommen, dann haben wir uns aber durch krasse Fehler selbst geschlagen".

Germania Wemb - Uedemer SV 0:4 (0:2). Der Spitzenreiter aus Uedem ließ bei den heimstarken Germanen nichts anbrennen und brachte ihnen die Heimniederlage in der laufenden Spielzeit bei, die im Endeffekt noch höher hätte ausfallen können. Özkan Demirli (32.) brach nach Ecke, die er ins untere rechte Ecke freistehend verlängerte, den Torbann. Kurz danach erhöhte auf Vorlage von Lukas Broeckmann Cahit Erkis zum Pausenstand (36.). In Minute 63 dasselbe Muster wie beim 0:2, und das Endergebnis stellte erneut Cahit Erkis (74.), der damit einen Hattrick erzielte, auf Vorlage von Marvin Tüß her. "Wir haben uns zu Anfang schwer getan, aber nach dem Führungstreffer lief es rund. Die Wember hatten in Hälfte eins eine Chance, im zweiten Durchgang keine einzige mehr", war USV-Trainer Martin Würzler sehr zufrieden mit seiner Mannschaft.

Union Wetten II - SV Asperden 0:3 (0:3). "In einem fairen Spiel vergeigten wir noch etliche glasklare Tormöglichkeiten und verpassten somit einen viel höheren Sieg. Wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert, aber es zählen die Punkte. Die Union schoss nur einmal auf unser Tor und unserem Torhüter wurde es kalt", erklärte SVA-Coach Peter Fehlemann den Spielverlauf. Eike Küsters mit einem Doppelpack sowie Dirk Jansen ließen es bereits vor dem Wechsel im Union-Gehäuse zum Endstand klingeln. Der SVA holte aus den letzten drei Partien sieben Zähler.

SuS Kalkar - SV Herongen II 2:0 (0:0). Durch zwei Treffer ihres Goalgetters Paul Schoemaker (53.,61.) gelang es den Hausherren auf den zweiten Tabellenplatz zu springen, punktgleich mit Kellen II. "Das war ein einseitiges Match auf einem schwer zu bespielenden Ascheplatz. Die Heronger haben mit Mann und Maus verteidigt. In Hälfte eins vergaben wir einige Möglichkeiten, doch im zweiten Abschnitt hielten wir das Tempo weiter hoch, kreierten einige Chancen und wurden am Ende belohnt. Unsere Mentalität ist nach einer fruchtbaren Aussprache zurzeit viel positiver", meinte SuS-Coach Julian Hartung.

Die Begegnung Union Kervenheim gegen Fortuna Keppeln wurde wegen widriger Witterungs- und Platzverhältnisse abgesagt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kellen II weiter auf dem Vormarsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.