| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kellener Herren 60 verpassen Aufstieg knapp

Kleve. Tennis: Fernduell mit DSC Preußen Duisburg.

Im Fernduell mit dem DSC Preußen Duisburg ging es am letzten Spieltag für die Herren 60 des TC Kellen um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga.

Im letzten Saisonspiel beim Werdener TB aus Essen mussten sie einen Matchpunkt auf die Duisburger aufholen, die ihrerseits zu Hause auf den TC Nettetal trafen.

Nach der 1. Runde führten die Kellener bereits mit 2:1. Mannschaftsführer Ludger Wulle (2/6:1,7:6) und Horst Schmidt (6/6:1, 6:2) siegten glatt in zwei Sätzen, während Alfred Cornelissen (4/2:6, 3:6) seinem Gegner gratulieren musste.

Mit den Siegen von Manfred Holtermann (1/6:2, 6:1), Theo Bültjes (3/6:4, 6:4) und Josef Bong (5/4:6, 7:5, 10:7) stand es 5:1 für Kellen nach den Einzeln. Das war ein ideales Zwischenergebnis im Aufstiegsduell.

Anschließend sorgten Holtermann/Bültjes (1), Wulle/Schmidt (2) und Bong/Cornelissen (3) mit klaren Zweisatzsiegen in den abschließenden Doppeln für den 8:1-Endstand. Danach war man optimistisch und wartete gespannt auf das Ergebnis aus Duisburg. Doch es reichte am Ende nicht.

Mit einem ebenfalls klaren 8:1-Sieg gegen den TC Nettetal konnten die Duisburger ihren winzigen Vorsprung verteidigen und steigen in die 1. Verbandsliga auf.

Bei jeweils 5:1-Siegen entschied das Matchpunktverhältnis (Duisburg 38:16, Kellen 37:17) letztlich für den direkten Konkurrenten.

Die tolle Medensaison 2017 konnte nicht mit dem Aufstieg gekrönt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kellener Herren 60 verpassen Aufstieg knapp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.