| 00.00 Uhr

Tischtennis
Kellener Tischtennis-Herren verteidigen weiße Weste

Tischtennis: Kellener Tischtennis-Herren verteidigen weiße Weste
Das Kellener Team hinter Mannschaftskapitän Erwin Verhaßelt gestaltete sein zweites Auswärtsspiel in Folge siegreich. FOTO: Evers
Kleve. Tischtennis-Landesliga Herren: VfL Rhede - TTVg WRW Kleve II 9:2. Ohne Spitzenspieler Bastian Beyerinck, der im NRW-Liga-Team der Rot-Weißen gebraucht wurde, und Peter Schouten, der verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, musste sich das zweite Herrenteam dem VfL Rhede deutlich geschlagen geben. Die Auswärtspartie beim im Gegensatz zur Heimniederlage gegen den BV DJK Kellen in Bestbesetzung aufspielenden VfL verlor das WRW-Team mit 2:9 (14:30 Sätze). Die zweite Saisonniederlage der Gäste zeichnete sich bereits in den Doppeln ab. Während sich Henning Pracht/Benedikt Voss gegen Frank Verbeet/Frank den Boer in drei Sätzen geschlagen geben mussten, unterlagen die weiteren Paarungen jeweils im Entscheidungsdurchgang. Neben Peter Hendricks/Vincent Kepser (Niels Blum/ Christian Kamps) zogen auch Marius Küper/Michael Brandt gegen Tobias Lange/Matthias Schäpers trotz einer 2:1-Satzführung den Kürzeren. Sieg und Niederlage gab es im Spitzenpaarkreuz: Pracht verlor gegen Blum in drei Sätzen, Hendricks schlug Verbeet nach 0:2-Satzrückstand mit 11:8, 11:5 und 11:9. Ausgeglichen verliefen auch die Begegnungen im mittleren Paarkreuz, wo Kepser mit einem Viersatzerfolg gegen Kamps seine weiße Weste (3:0-Siege) verteidigte und Voss gegen Lange (1:3) passen musste. Kein zählbarer Erfolg sprang für die Gäste aus der Schwanenstadt in den weiteren vier Begegnungen heraus. Neben Brandt (1:3 Schäpers) und Küper (1:3 den Boer) blieb auch den beiden Spitzen Hendricks (0:3 Blum) und Pracht (Verbeet 1:3) im zweiten Einzeldurchgang nur die Gratulation.

Tischtennis-Landesliga Herren: TuS Xanten II - BV DJK Kellen 4:9. Den von Mannschaftsführer Erwin Verhaßelt angestrebten Sieg landete der BV DJK Kellen in der Domstadt. Bis zum 4:4-Zwischenstand verlief die Partie bei der Zweitvertretung des TuS Xanten überraschend ausgeglichen, dann brachten fünf Einzelsiege in Folge die Entscheidung zugunsten der ohne Spitze Christian Nellessen-Tann angetretenden Gäste. Im Doppel brachten Christian Schlesinger/Erwin Verhaßelt (3:2 Ludger Fischer/Tobias Maut) und Michael van Heek/Thorsten Kopp (3:0 Christian Wolny/Harald Strauch) ihre Farben bei Niederlage von Thomas Knickrehm/Christian Janßen (0:3 Wilfried Quosbarth/Martin Artz) mit 2:1 in Führung.

Ausgeglichen verlief beim Abstiegskandidaten der erste Einzeldurchgang. Die Niederlagen von Verhaßelt (0:3 Fischer), van Heek (2:3 Artz) und "Ersatz" Janßen (0:3 Wolny) glichen Schlesinger (3:1 Quosbarth), Knickrehm (3:0 Maut) und Kopp (3:1 Strauch) aus. Nur noch zwei Satzgewinne ließ das Kellener Sextett in den weiteren Begegnungen zu. Neben Schlesinger, der das Spitzeneinzel gegen Fischer in drei Sätzen zu seinen Gunsten entscheiden konnte, brachten Verhaßelt (3:1 Quosbarth), Knickrehm (3:0 Artz) und van Heek (3:0 Maut) den zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach.

(schm.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Kellener Tischtennis-Herren verteidigen weiße Weste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.