| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kilkens will eine Reaktion sehen

Kleve. Bezirksliga: Viktoria Goch - DJK Twisteden (20 Uhr). Von Frank Gipmann

Nur vier Tage nach dem 1:3 beim FC Moers-Meerfeld geht es für die Gocher Viktoria mit dem Heimspiel gegen DJK Twisteden weiter. Eine kurze Pause nur, doch dem Schlag-auf-Schlag-Rhythmus kann Jan Kilkens in diesem Fall auch Positives abgewinnen. Zwar gibt es personell keine Entspannung zu vermelden und auch am heutigen Donnerstagabend kann der Gocher Coach nur mit dem gleichen Personal wie zuletzt haushalten, sprich mit den verletzten Christian Auclair, Tim Janz, Pierre Wetzels, Marvin Braun und dem gesperrten Atila Ercan fehlt ein namhaftes Quintett. Zugleich gibt es aber zügig die Möglichkeit den Eindruck der schwachen zweiten Hälfte in Meerfeld, als Kilkens vor allem auch die Einstellung seiner Akteure in großen Teilen missfiel, zu korrigieren: "Wir haben das nochmal deutlich angesprochen. An sich ist unsere Truppe charakterlich einwandfrei", erwartet der Niederländer von seiner Elf heute Abend ein anderes Auftreten. Mit dem sollte dann auch gegen Twisteden etwas möglich sein, zumal die Gäste nach gutem Ligaeinstand als Aufsteiger zuletzt doch wenig erfolgreich waren. Der letzte Sieg der Holla-Elf datiert zurück in den November, mittlerweile ist man wieder gefährlich nah an die Abstiegszone herangerückt.

In Sachen Kaderplanung für die kommende Saison waren die Gocher im Hintergrund aktiv und können mit den A-Junioren Malik Bongers (1.FC Kleve) und Luca Schmermas (SV Straelen) zwei weitere Neuzugänge vermelden. "Beide sind in ihrer Entwicklung schon weiter als die meisten A-Jugendlichen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kilkens will eine Reaktion sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.