| 00.00 Uhr

Jugendfussball: Qualifikationsrunde Zur Niederrheinliga
Klarer Sieg - aber noch nichts erreicht

Jugendfussball: Qualifikationsrunde Zur Niederrheinliga: Klarer Sieg - aber noch nichts erreicht
Kleves Jost Gerards (r.) umkurvt den Spielführer der DJK Neuss-Gnadenthal. Der FC-Akteur bot eine gute Leistung. FOTO: Markus van Offern
Kleve. Die B-Jugend des 1. FC Kleve bot gegen DJK Neuss-Gnadenthal ein gutes Spiel. Mit 3:0 setzte sich die Elf durch und empfängt am nächsten Sonntag Bayer Uerdingen zum "Finale". Von Peter Janssen

In der Jugend-Relegation für die Niederrheinliga sind es drei Spiele, die über eine gesamte Saison entscheiden. Manchmal sind es auch nur zwei. Doch haben die B-Junioren des 1. FC Kleve durch den 3:0-Sieg über die DJK Neuss-Gnadenthal dafür gesorgt, dass die dritte Partie noch von Bedeutung ist. In der können die Rot-Blauen den Aufstieg in die Niederrheinliga perfekt machen. Bayer Uerdingen ist der Gegner am nächsten Sonntag.

Die Gäste aus Neuss hatten am ersten Spieltag Uerdingen geschlagen, so dass Kleve mit angebrachtem Respekt ins Duell ging. Den legte man nach einer ausgeglichenen Anfangsphase jedoch immer mehr ab und siegte am Ende zu Recht. Auch Gäste-Coach Jürgen Fells ließ keine Zweifel aufkommen, dass der Gastgeber das bessere Team war: "Kleve hat vollkommen verdient gewonnen. Die haben das Spiel kontrolliert. Gegen die zwei auch körperlich starken Innenverteidiger konnten wir kaum eine Chance herausspielen." Damit meinte er Noah Heijselaar und Leander Derksen, die nahezu alles unaufgeregt abräumten und dazu das Spiel noch gut aufbauten.

Für die FC-Treffer waren Luca Wiens (16.) und Leon van Emepl (20. Foulelfmeter; 63.) verantwortlich. Erst mit dem 3:0, das Luca Wiens sehenswert vorbereitete, war die Partie entschieden. Auch FC-Trainer Özden sah sein Team als verdienten Sieger, klagte jedoch über den fahrlässigen Umgang mit Torchancen. Trotz des Erfolgs, erreicht ist noch nichts. Trainer Fells, der gegen beide Teams gespielt hat, erklärt: "Kleve gegen Uerdingen, das wird ein Duell auf Augenhöhe."

1. FC: Holzum - Koenen, Heijselaar, Derksen, van Schyndel, Emmers (61. Kadriu), Gerards 67. Conrad), Wiens, Gerretzen, van Empel (73. Polders), Albrecht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfussball: Qualifikationsrunde Zur Niederrheinliga: Klarer Sieg - aber noch nichts erreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.