| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kleve problemlos gegen Schwafheim

Lokalsport: Kleve problemlos gegen Schwafheim
Von links: Tim Haal, Fabio Forster, Simon Berressen, Niklas Klein-Wiele und Torschütze Pascal Hühner stießen auf wenig Gegenwehr im Heimspiel gegen Schwafheim. FOTO: van Offern
Kleve. Fußball-Landesliga: Der 1. FC Kleve gewinnt verdient mit 2:0 gegen überforderte Gäste aus Schwafheim. Einziges Manko ist die haarsträubende Chancenverwertung. Von Maarten Oversteegen

Im Nachholspiel gegen den SV Schwafheim hat der 1. FC Kleve an seine erfolgreiche Hinrunde nahtlos anknüpfen können. Gute Klever ließen den Gästen auf dem heimischen Kunstrasen keine Chance. In Bestbesetzung angetretene Rot-Blaue sorgten bereits in der siebten Minute durch Pascal Hühner für den Führungstreffer: Zentral setzte er sich gegen die Hintermänner der Moerser durch und brachte den Ball links im Tor unter. Doch die Klever ließen nicht nach, immer wieder drückten sie den SV in der Anfangsphase tief in die eigene Hälfte. So traf Janis Altgen in der 18. Minute zum 2:0. Nachdem sich Levon Kürkciyan auf der rechten Seite stark durchgesetzt hatte, fand seine Flanke mit Altgen einen dankbaren Abnehmer, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Das Spielgeschehen kannte in der ersten Halbzeit nur eine Richtung. In der 28. Minute tauchte Altgen erneut frei vor dem Torhüter der Schwafheimer auf, doch den Ball konnte er nicht am Schlussmann vorbeispitzeln. Eine Minute später kamen jedoch auch die schwachen Gäste zu einer ersten Chance: Stefan Schindler tankte sich dynamisch in den Strafraum, setzte den Ball aber rechts über die Latte. Zwei weitere Weitschüsse durch Pascal Hühner (32.) und Niklas Klein-Wiele (34.) verfehlten das Ziel nur knapp. Und auch das Aluminium verhinderte eine deutlichere Führung: Nach einer Ecke von Pascal Hühner köpfte Nedzad Dragovic den Ball kurz vor der Pause an den Pfosten. Zur Halbzeit also führten die Klever verdient mit 2:0 - folgerichtig ob der spielerischen Überlegenheit der Schwanenstädter. Das Spiel war so frühzeitig entschieden; zu groß war vor allem die defensive Überforderung der Gäste.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Kleve die bessere Mannschaft, wenngleich das Spiel an Niveau einbüßte. In der 48. Minute konnte sich Levon Kürkciyan gut lösen, vergab aber frei vor dem gegnerischen Torhüter. Ein wuchtiger Schuss aus der zweiten Reihe in der 53. Minute von Fabio Forster, der von SV-Keeper Tobias Prigge abgewehrt wurde, reite sich in die Reihe der vergebenen Chancen ein. Noch deutlicher wurden die Feldvorteile der Akpinar-Elf nach dem Platzverweis von Innenverteidiger Danilo Gazija, der Pascal Hühner mit einer völlig unverhältnismäßigen Grätsche zu Fall gebracht hatte. Hühner konnte nach kurzer Behandlungspause weiterspielen, doch spätestens ab diesem Zeitpunkt fokussierten sich die Schwafheimer auf Schadensbegrenzung. Im Anschluss traf Forster nach einer Ecke das Außennetz (70.), Klein-Wiele vergab ebenfalls nach einer Ecke wenige Meter frei vor dem Tor (85.). SV-Keeper Prigge avancierte mit zahlreichen Paraden zum besten Spieler der Gäste.

Durch den Sieg darf sich das Team von FC-Urgestein Umut Akpinar nun über einen guten Start in die Rückrunde freuen. "Wir haben in der ersten Halbzeit alles abgerufen. Zwei kleinere Chancen haben wir zugelassen, aber ansonsten haben wir gut gespielt und immer wieder Lücken gefunden", sagt Akpinar. Insbesondere Fabio Forster fungierte als Dreh- und Angelpunkt des Spiels, ordnete die Abläufe auf dem Platz und setzte seine Mitspieler immer wieder mit tollen Pässen in Szene. "Wir hatten heute nur ein großes Manko: Die schlechte Chancenverwertung. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir noch viele gute Chancen, obwohl wir etwas verkrampft gestartet sind. Jetzt aber zählt für uns nur der Sieg", sagt der FC-Coach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kleve problemlos gegen Schwafheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.