| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kleve übernimmt Tabellenführung

Lokalsport: Kleve übernimmt Tabellenführung
Fabian Buttgereit (rechts) besorgte per Elfmeter den 2:0-Endstand. FOTO: Markus van Offern
Kleve. Fußball-Landesliga: Im Kreisderby setzt sich der 1. FC Kleve nach überzeugender Vorstellung mit 2:0 beim SV Straelen durch. Die FC-Treffer erzielten Niklas Klein-Wiele und Fabian Buttgereit. Von Sabrina Peters

Für Fußball-Landesligist SV Straelen gab's im Kreisderby gegen den 1. FC Kleve in der 90. Minute kein Halten mehr: Nachdem FC-Akteur Pascal Hühner sich stark auf der rechten Seite durchsetzte, Tobias Gorgs in der Mitte aber den Pass in den blauen Straelener Himmel donnerte, zeigte Schiedsrichter Marcel Schneider für einige überraschend auf den Punkt. Er wollte ein Foulspiel von Fabian Hermens an Gorgs gesehen haben. Die ganze Mannschaft des SV protestierte lautstark, besonders gegen die Rote Karte, die der Straelener obendrein sah. Denn sie wollten nicht mal eine Berührung gesehen haben. Fabian Buttgereit blieb von der hitzigen Situation aber unbeeindruckt und machte mit dem entscheidenden 2:0 (1:0) für Kleve alles klar.

Eine Entscheidung hätte im Spiel jedoch schon viel früher fallen müssen. Bis auf die ersten 15 Minuten, in denen Straelens David Kalokoh eine Unaufmerksamkeit von Buttgereit nicht konsequent ausnutzte (7.), war das Team aus der Schwanenstadt die spielbestimmende Mannschaft. Doch auch sie verpasste es, ein Tor zu schießen. Allein in der ersten Halbzeit, die von vielen Fouls und einem teilweise sehr ruppigen Spiel bestimmt war, vergaben Tim Haal (12.), Niklas Klein-Wiele (29., 35., 44.), Fabio Forster (40.) und Pascal Hühner (42.) eine Vielzahl an Möglichkeiten. Erst als sich schon einige der 200 Zuschauer auf den Weg an die Wurstbude machten, gelang der erlösende Führungstreffer: Hühner brachte in der ersten Minute der Nachspielzeit den Ball per Freistoß gefährlich vors gegnerische Gehäuse, wo Klein-Wiele sich durchsetzte und das Netz zappeln ließ. "Für mich ist da die falsche Mannschaft in Führung gegangen", ärgerte sich Straelens Coach Sandro Scuderi, der in Minute 42 auch fast die Führung seines Teams hätte bejubeln dürfen: Kalokoh bediente Lukas Rix, dessen Versuch die Klever Abwehr jedoch abblockte.

Nach dem Seitenwechsel spielte sich der 1. FC Kleve fast nach Lust und Laune in den gegnerischen Strafraum. Wie schon vergangene Woche gegen die DJK Teutonia St. Tönis vergaben die Rot-Blauen aber auch wieder ganze hundert Prozent ihrer zahlreichen Großchancen in Hälfte zwei und schafften erneut nur vom Elfmeterpunkt aus den erlösenden zweiten Treffer. Trotzdem fand FCK-Coach Thomas von Kuczkowski: "Das war die beste Hälfte, die ich je von einem Klever Team in Straelen gesehen habe." Weiterhin lobte er besonders Tim Haal, der unter der Woche krank war und trotzdem 70 engagierte Minuten im Südkreis zeigte, sowie Mike Terfloth. Der Mittelfeldspieler konnte studienbedingt in dieser Woche ebenfalls nicht am Training teilnehmen.

Eine besondere Wertschätzung erhielt zudem Pascal Hühner. "Er hat die ganze Straelener Mannschaft beschäftigt", so Kucze, der am späten Nachmittag sogar die Tabellenführung bejubeln durfte: Da der 1. FC Mönchengladbach bei St. Tönis überraschend mit 1:4 verlor, zog der 1. FC Kleve zumindest vorerst wieder an ihnen vorbei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kleve übernimmt Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.