| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kleve will Erfolgsserie fortsetzen

Kleve. Fußball-Landesliga, Gruppe 2: 1. FC Kleve - VfL Repelen (Sonntag, 14.30 Uhr). Die Rot-Blauen wollen die Tabellenführung nach drei Siegen in Folge verteidigen. Bis auf Marvin Kresimon kann Trainer Umut Akpinar aus dem Vollen schöpfen. Von Maarten Oversteegen

Nach drei überzeugenden Siegen gegen den DSV 1900, VfL Rhede und Viktoria Buchholz will der 1. FC Kleve im nächsten Heimspiel gegen den VfL Repelen die Serie fortsetzen. Einen Punkt Vorsprung haben die Schwanenstädter aktuell auf den Tabellenzweiten FSV Duisburg. In der letzten Woche gewann der 1.FC Kleve jedoch nur knapp mit 3:2 beim Schlusslicht Viktoria Buchholz. Der Erfolg war zwar zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet, doch Trainer Umut Akpinar weiß, dass jedes Spiel eine Herausforderung ist: "Wir mussten gegen Buchholz alles abrufen, obwohl sie Tabellenletzter sind. Wir müssen uns in dieser Liga immer auf uns konzentrieren und unsere beste Leistung zeigen."

Das spielfreie Wochenende konnten die Klever nutzen, um sich voll auf den anstehenden Gegner zu konzentrieren. "Wir haben die Pause genutzt, um ein wenig durchzuatmen. Im Training lag die Konzentration voll auf die Vorbereitung des Spiels gegen Repelen", sagt Akpinar. Der VfL Repelen ist bereits seit acht Spielen ohne Sieg, zuletzt verlor man deutlich mit 0:4 gegen Duisburg. "Repelen ist als Mannschaft deutlich besser als es die Tabellensituation verrät", meint Akpinar. Mit drei Punkten Abstand auf das rettende Ufer befindet sich Repelen auf dem 16. Tabellenplatz. Was beim Gast besonders auffällt ist die extreme Inkonstanz über die Saison hinweg. So gewann man beispielsweise gegen einen guten Gegner aus Sterkrade, um im Anschluss aber wieder eine Serie von Niederlagen hinnehmen zu müssen. Auch trifft die Mannschaft von Akpinar nicht nur auf eine inkonstante, sondern auch auf eine junge Mannschaft. Zuletzt betrug der Altersdurschnitt beim VfL aus Repelen zarte 23 Jahre. Die Mannschaft vom Bresserberg ist um mehr als zwei Jahre älter. Einen einzelnen Spieler aber braucht man bei den Gästen nicht zu fürchten. Der Top-Torschütze ist Baran Özcan. Er traf in dieser Saison erst drei Mal. So geht Kleve also als klarer Favorit in das Duell, wenngleich Akpinar diese Rolle nicht annehmen möchte: "Die Tabelle interessiert mich nicht. Dafür haben wir auch keine Zeit. Wir werden alles geben und es ist keineswegs so, dass wir bei den drei Siegen in den letzten Wochen alles richtig gemacht hätten. Wir müssen noch an einigen Dingen arbeiten", sagt er.

Personell kann der Trainer des 1. FC beinahe aus dem Vollen schöpfen. Nur Marvin Kresimon wird wegen eines Innen- und Außenbandrisses im Sprunggelenk noch sechs Wochen ausfallen. "Ansonsten scheinen wir keine Ausfälle zu haben. Hoffentlich wird niemand durch die Grippewelle erwischt. Wir brauchen jeden Mann", sagt Akpinar. Noch drei Spiele sind es bis zur Winterpause. Wenn die Rot-Blauen bis dahin die Tabellenführung behalten, dürften sie als Favorit in das Aufstiegsrennen gehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kleve will Erfolgsserie fortsetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.