| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klever Bezirksligisten punkten gegen Hamborn und in Walbeck

Lokalsport: Klever Bezirksligisten punkten gegen Hamborn und in Walbeck
Lucia Jansen von der DJK-Reserve. FOTO: Stade
Kleve. Tischtennis auf Bezirksebene: Weeren, Erkis und Böker wechseln von Goch zurück nach Kranenburg. Von Karlheinz Schmidt

SV Walbeck - TTVg WRW Kleve II 3:9. Nach dem zu-Null Erfolg gegen Schlusslicht SV BW Dingden punktete das WRW-Team um Marius Küper auch im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde doppelt. Das Gastspiel beim Vorletzten SV Walbeck entschieden die Gäste nach 0:2- Rückstand mit 9:3 (30:21-Sätze) zu ihren Gunsten. Der einzige Doppelerfolg ging auf das Konto von Marius Küper/Christoph Jansen (3:2 Ralf Hendrix/Heinz Leuken). Weitaus besser lief es für den Tabellensiebten im Spargeldorf im weiteren Verlauf. Neben den beiden Spitzen Felix Kramer (2) und Maikel Peters (2) behielten auch Marius Küper (2), Jakob Kramer (1) und Jansen (1) eine weiße Weste. Nicht zum Zuge kam lediglich "Ersatz" Manfred Küper.

DJK Rhenania Kleve II - TTV Hamborn 2010 II 9:1. Den dritten Heimsieg in Folge landete die Klever Rhenania gegen die Zweitvertretung des Hamborner Fusionsclubs. Den mit zweifacher Ersatzgestellung angereisten Tabellennachbarn verwies die Mannschaft um Julian Binn mit 9:1 (29:4 Sätze) in die Schranken. Im Doppel punkteten Oliver Jansen/Lucca-Henk Kaus, Jens Westerbeck/Binn und Daniel Marquard/Hendrik ter Steeg.

Die 3:0-Führung bauten Jansen (2), Marquard (1), Kaus (1), ter Steeg (1) und Binn (1) im Einzel weiter aus. Passen musste lediglich Westerbeck. Der Routinier kassierte gegen Bernd Reiff (2:3) seine zweite Einzelniederlage.

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TuS Borth - TTV Goch 9:3. Die dritte Schlappe in Folge kassierte der TTV Goch. Nach den Niederlagen gegen Rees-Groin und Xanten unterlag der Tabellendritte auch dem TuS Borth. Bei der 3:9-Niederlage (14:30-Sätze) punkteten im Doppel Mike Behet/Heinz Willi van de Loo. Die zählbaren Erfolge im Einzel gingen auf das Konto von Behet (3:2 Martin Burgstrahler) und Veysi Erkis (3:0 Udo Manegold), der in Borth sein vorerst letztes Einzel für den TTV Goch bestritt.

Neben Erkis wechseln auch Andy Weeren und Dominik Böker zur Rückrunde wieder zurück zum TTC Kranenburg.

BV DJK Kellen II - SV Union Kevelaer-Wetten II 8:8. Trotz einer 5:1 Führung musste sich die Kellener Zweitvertretung gegen den Kreisrivalen letztlich mit einem 8:8 Remis (32:32 Sätze) zufrieden geben. Im Doppel punkteten Ludger Verwaayen/Jürgen Kalenberg und Marek Krason/Jaron Tripp bei Niederlage von Rüdiger Gerhart/Christoph Bossmann zur 2:1 Führung. Den Vorsprung bauten Krason (3:1 Leurs), Verwaayen (3:1 Brauers) und Kalenberg (3:1 Terhoeven-Urselmans) aus. Die weiteren zählbaren Erfolge holten Mannschaftsführer Verwaayen, der im Spitzenpaarkreuz auch Georg Leurs das Nachsehen gab sowie Gerhart und Bossmann.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: SV Walbeck III - DJK Rhenania Kleve II 3:8. Mit dem Auswärtserfolg beim SV Walbeck III festigten die DJK-Damen die Tabellenführung. Den Grundstein zum 8:3-Erfolg (28:13 Sätze) legten die Gäste bereits im Doppel.

Neben Sue Boekholt/Ulrike Vogel setzten sich zum Auftakt auch Franziska Habermann/Lucia Jansen in drei Sätzen durch.

Im Einzel ragten aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung DJK-Spitze Habermann und Jansen mit je zwei Siegen heraus. Je einen zählbaren Erfolg steuerten Boekholt und Vogel bei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klever Bezirksligisten punkten gegen Hamborn und in Walbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.