| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klever DJK beeindruckt als Mannschaft

Kleve. Tischtennis-Bezirksliga Herren: TTVg. WRW Kleve II unterliegt dagegen den Rheinkamper Falken. Von Karlheinz Schmidt

In der Gruppe 1 der Tischtennis-Bezirksliga knöpfte die Herren-Reserve der Rhenania dem SV Millingen den ersten Punkt in der laufenden Saison ab. Ligakonkurrent TTVg. WRW Kleve II zeigte ebenfalls eine ordentliche Leistung. Doch es reichte nicht, um den Tabellenführer Falken Rheinkamp in dessen heimischer Umgebung zu Fall zu bringen.

DJK Rhenania Kleve II - SV Millingen 8:8 (33:33-Sätze). Mit einer starken Mannschaftsleistung, aus der Neuzugang Marcel Schenk mit insgesamt drei Siegen herausragte, brachte die Klever Rhenania dem bislang souveränen Spitzenteam aus Millingen den ersten Punktverlust bei. Der erstmals in dieser Saison eingesetzte Schenk blieb sowohl im Doppel an der Seite von Jens Westerbeck gegen Thomas Christians/Frank Tchurz (3:1)) als auch im Einzel gegen die beiden SV-Spitzen Benjamin Sowinski (3:0) und Christians (3:2) ungeschlagen. Nicht wie erhofft lief es für die DJK-Sechs im Doppel, wo der Sieg von Westerbeck/Schenk die einzige Ausbeute blieb. Nur die Gratulation blieb Andre Schremser/Daniel Marquard und Andre Gramser/Lucca-Henk Kaus. Im ersten Einzeldurchgang punkteten Westerbeck (3:0 Christians), Schenk, Gramser (3:1 Oliver Müller) und Daniel Marquard (3:1 Christian Wolf) zur 5:4 Führung. Dreimal kam der Gastgeber im umkämpften zweiten Durchgang - von sechs Begegnungen wurden fünf erst im Entscheidungsdurchgang entschieden - zum Zuge. Erfolge von Schenk, Gramser (3:2 Ehlert) und Kaus (3:2 Wolf) ließen den Tabellensiebten mit einer 8:7 Führung in das Schlussdoppel gehen. Den zweiten Heimsieg der Rhenania verhinderte eine Viersatzniederlage von Schremser/Marquard gegen Christians/Tchurz.

TTVg. WRW Kleve II - TTF Falken Rheinkamp II 5:9 (24:32-Sätze). Trotz einer ansprechenden Leistung musste sich das zweite Herrenteam der TTVg. WRW Kleve dem Tabellenführer aus Rheinkamp mit 5:9 geschlagen geben. Bis zum 3:3-Zwischenstand gestaltete die zuvor zuhause noch ungeschlagene WRW-Sechs die Partie offen. Danach brachten vier Einzelniederlagen in Folge die Vorentscheidung zugunsten der Gäste. Neben den Klevern Christoph Jansen und Michael Brandt unterlagen Jakob Kramer (Ben Graner) und Spitze Marius Küper (Oliver Schauer) knapp im Entscheidungssatz. Die WRW-Erfolge zum Auftakt gingen auf das Konto der Doppelpaarung Maikel Peters/Jakob Kramer (3:0 Sebastian Stübner/Marco Wittfeld), Marius Küper (3:2 Damir Halilovic) und Felix Kramer (3:1 Wittfeld). Weitere Siege von Felix Kramer (3:1 Stübner) und Jansen (3:1 Wittfeld), der einen starken Tag erwischt hatte, waren letztlich zu wenig, um Rheinkamp noch ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Ohne zählbaren Erfolg blieben bei der ersten Klever Heimniederlage die Doppel Küper/Jansen (1:3 Schauer/Halikovic) und Felix Kramer/Stefan Merfeld (2:3 Graner/Andreas Althans) sowie Spitze Peters und Routinier Brandt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klever DJK beeindruckt als Mannschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.