| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klever gründen DEG-Fanclub

Lokalsport: Klever gründen DEG-Fanclub
Der Klever DEG-Fanclub freut sich auf weitere Mitglieder. FOTO: Marco Steggers
Kleve. 20 Klever gründeten den offiziellen Fanclub der Düsseldorfer EislaufGemeinschaft. Von Maarten Oversteegen

Als Eishockey-Begeisterter hat man es im Kreis Kleve schwer. In der Region gibt es keinen Verein. Wer dennoch der Wintersportart folgen will, muss den Blick in die Großstädte richten: Die Krefelder Pinguine, die Kölner Haie, die Iserlohn Roosters und die Düsseldorfer EG spielen als nordrheinwestfälische Vertreter um den Titel in der Deutschen Eishockey-Liga mit. Letzterem folgen auch 20 Klever mit großer Leidenschaft und gründeten daher im September den ersten Klever DEG-Fanclub.

2015 suchte Thomas Ketelaer, nun erster Vorsitzender des Vereins, mit seinem Bruder Holger über Facebook nach weiteren DEG-Anhängern. Über zwei Jahre hinweg trafen sich die Fans der Wintersportart in unregelmäßigen Abständen im mittlerweile geschlossenen Kellener Krug, bei Grillabenden oder im Stadion, um sich kennenzulernen. So entstand 2017 die Idee, einen Fanclub zu beginnen.

Am 9. September gründete sich der offizielle Fanverein, neben Ketelaer komplettieren Marco Steggers (Kassierer) und Holger Ketelaer (Geschäftsführer) den Vorstand. "Mein Bruder Holger ist seit 1993 DEG-Fan. Er besuchte damals ein Spiel gegen die Kölner Haie und war begeistert. In der Saison 2001/2002 habe ich dann mit meinem Bruder mehrere Heimspiele der DEG besucht und mich von der Atmosphäre anstecken lassen. Seitdem bin ich DEG-Fan", sagt Thomas Ketelaer.

So oft wie möglich fahren die treuen Unterstützer ihres Vereins zu den Heimspielen der DEG. In den letzten Jahren waren sie auch bei vielen Auswärtsfahren dabei: "Wir sind häufig mit dem Sonderzug zu den Auswärtsspielen mitgefahren. Wir waren in Berlin, München, Bremerhaven und Schwenningen. Die Stimmung war immer toll", sagt Ketealer. Auch fährt die 20-köpfige Gruppe häufig zu Spielen nach Krefeld, Köln oder Iserlohn.

Doch die Gruppe hat in der nächsten Zeit noch viel vor. "Wir planen weitere Auswärtsreisen, eventuell werden wir auch mal selber eine Bustour organisieren", sagt Ketelaer. Auch weitere Mitglieder sind im Fanclub willkommen. Zwei Euro beträgt der monatliche Beitrag; für Mitglieder unter 16 Jahren ist dieser gar kostenlos.

Wer ebenfalls begeisterter DEG-Fan ist, kann sich beim noch jungen Klub auf verschiedenen Wegen melden: Über die Facebookseite "DEG Fanclub Kleve" oder per E-Mail unter Magnussen21@msn.com sind die DEG-ler zu erreichen. Nur eine wichtige Aufnahmebedingung gibt es laut Ketelaer: "Es zählt eigentlich nur eines: Man muss im Herzen eins mit der DEG sein."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klever gründen DEG-Fanclub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.