| 00.00 Uhr

Tischtennis
Klever Nachwuchs hofft auf TOP 32

Kleve. Tischtennis: Bezirksendrangliste am Wochenende in Essen. Von Liza-Marie Siegmund

Sieben Klever Teilnehmer gehen am Sonntag in Essen bei der Bezirksendrangliste der Jugend und Mädchen an die Tische. Gegen die Altersklassen-Besten des Bezirks Düsseldorf spielen sie dabei um Ranglistensiege, Podestplätze und Tickets zum TOP 32-Ranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennisverbandes. Gespielt wird im Feld von je acht Akteuren im Modus "Jeder gegen Jeden".

Mit gleich fünf Spielerinnen macht Kleve um Maja Marbach (TTR-Spielstärken-Wert 1498), Hannah Stemmler (1303), Nefel Ari (1299, alle WRW Kleve), Lea Vehreschild (1429) und Agnes Sobilo (1503, beide DJK Rhenania Kleve) bei den Mädchen mehr als die Hälfte des Starterfeldes aus. Laut TTR-Wert führt das Quintett in der Reihenfolge Sobilo, Marbach, Vehreschild, Stemmler und Ari das Teilnehmerfeld an.

Der Nachwuchs aus der Schwanenstadt muss sich dabei nicht nur untereinander, sondern noch mit drei weiteren Konkurrentinnen messen. Denn Jana van Tilburg (1250, TTV Rees-Groin), Sarah Mattheus (1186, SV Walbeck) und Pia Hartkopf (1296, TTC Windberg) wollen ebenfalls um Tickets zum Westdeutschen Ranglistenturnier spielen. Bei den A-Schülerinnen kämpft nur eine Schwanenstädterin um eine gute Platzierung. Lisa Look (1193, WRW Kleve) führt aufgrund ihres TTR-Wertes dabei ebenfalls das Teilnehmerfeld an und gilt als Titelaspirantin. Ihre schärfsten Konkurrentinnen: Ulrike Kuhl (1174, TuSEM Essen), Katharina Soll (1129, Post SV Oberhausen) und Sarah Reikowski (1128, TTC Solingen).

Allein auf weiter Flur will auch Elijas Erkis (1260, WRW Kleve) bei den B-Schülern vorne mitmischen. Der Griff nach Gold wird aber kein leichter, denn das Feld ist sehr ausgeglichen besetzt. Besonders in Pascal Hong (1341, Borussia Düsseldorf) und Timo Thönnissen (1317, SV TTV Baal) findet die Klever Nachwuchshoffnung große Herausforderungen.

Letzteren hat Erkis allerdings schon in der Zwischenrangliste mit 3:1 bezwungen. Auch Lars Holz (1279, TTC Meiderich) und Adil Amrin (1283, TTC Grevenbroich) könnten im Kampf um die Podestplätze mitreden.

Die Anzahl der Klever Teilnehmerinnen könnte sich kurzfristig noch erhöhen, denn mit Shagota Alam und Lotta Lauks stehen bei den B-Schülerinnen zwei DJK-Spielerinnen auf der Ersatzliste.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Klever Nachwuchs hofft auf TOP 32


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.