| 00.00 Uhr

Tischtennis
Klever Regionalliga-Damen überzeugen gegen Rheydt

Kleve. Tischtennis-Regionalliga Frauen: TTVg. WRW Kleve II - DJK SF Rheydt 8:1. Den erhofft deutlichen Sieg verbuchten die Regionalligadamen von WRW Kleve II am Wochenende gegen die DJK SF 08 Rheydt. Beim 8:1 blieb den Gästen nur der Ehrenpunkt. Diesen musste Verena Bauer gegen ihre alte Vereinkollegin Laura Peil zulassen.

Einen doppelten Punktgewinn gab es somit direkt zu Beginn der Partie in den Anfangsdoppeln. Hier punktete das Duo Bauer/Pia Dorißen am Ende zwar knapp mit 3:2-Sätzen, aber ebenso erfolgreich wie es Ildiko Imamura und Maria Beltermann bei ihrem 3:1-Sieg taten. Die Einzelpartien eröffnete Imamura dann mit einem 3:1-Erfolg über Oxana Gorbenko nach, ehe Bauer Peil gratulieren musste.

Fünf weitere Einzelerfolge brachten den schnellen Gesamtsieg. Pia Dorißen hatte mit Jacqueline Farbrizius beim glatten und klaren 3:0-Erfolg weniger Probleme als Maria Beltermann bei ihrem hart erkämpften Fünfsatzerfolg über Alla Gorbenko.

Daran anknüpfend freute sich Kleves Spitzenspielerin Ildiko Imamura über ihren zweiten Einzelsieg an diesem Tag, weil sie auch Peil mit 3:1-Sätzen in die Schranken verweisen konnte. Aus ihrem zweiten Duell ging auch Verena Bauer als Siegerin hervor. Mit Oxana Gorbenko machte sie beim 3:0 kurzen Prozess. Gleiches gelang dann auch Pia Dorißen gegen Zwillingsschwester Alla Gorbenko zum finalen 8:1-Endstand.

Damit finden sich die WRW-Damen nach dem 16. Spieltag der Damen-Regionalliga nun zwei Ränge höher auf Platz fünf der Tabelle wieder. Damit ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz bereits auf drei Punkte angestiegen und könnte am kommenden Wochenende sogar noch weiter ausgebaut werden. Denn am Samstag gastieren die Kleverinnen beim TTC Langen, der aktuell auf Tabellenplatz neun und damit auf einem einem Abstiegsplatz rangiert.

"Da Langen zu den eher schwächeren Teams der Liga gehört, wollen wir hier direkt noch einmal nachlegen", gibt Beltermann das Ziel aus. Auch wolle man die Hinrundenniederlage korrigieren, denn im ersten Vergleich gab es gegen Langen ein knappes 6:8.

(liza)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Klever Regionalliga-Damen überzeugen gegen Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.