| 00.00 Uhr

Tischtennis
Klever Reserveteams auswärts ohne Erfolg

Tischtennis: Klever Reserveteams auswärts ohne Erfolg
Lea Vehreschild (DJK Kleve) war nicht zu schlagen. FOTO: G. Evers
Kleve. Tischtennis: TTC Kranenburg kassiert im Kreisderby fünfte Niederlage in Folge. Von Karlheinz Schmidt

Herren-Bezirksliga Gruppe 1: Sportfreunde Walsum 09 - DJK Rhenania Kleve II 9:7 (33:26 Sätze). Ein weiteres Erfolgserlebnis hatte die Klever Rhenania beim Gastspiel in Walsum auf dem Schläger. Nach der Punkteteilung gegen das Spitzenteam aus Millingen musste sich die DJK-Sechs dem Tabellendritten mit 7:9 geschlagen geben. Daniel Marquard/Hendrik ter Steeg (3:1 Olaf Martin Jäger/Stefan Kalert) und Marcel Schenk/Andre Schremser (3:0 Jens Baumgartner/Kai Baumgartner) brachten ihre Farben zum Auftakt mit 2:0 in Führung. Im weiteren Verlauf hielten DJK-Spitze Schenk (3:2 Jäger), Julian Binn, Marquard (beide gegen Kalert), ter Steeg und Marc Dorissen (beide gegen Kai Baumgartner) die Begegnung bis zum Ende offen. Im Schlussdoppel unterlagen Schenk/Schremser gegen Jäger/Kalert in vier Sätzen.

SV Millingen - TTVg WRW Kleve II 9:2 (29:11 Sätze). Die deutliche Niederlage des Tabellensechsten in Millingen zeichnete sich bereits in den Doppeln ab. Neben Marius Küper (1:3 Benjamin Sowinski/Rolf Ehlert) und Matthias Kaus/Manfred Küper (1:3 Oliver Müller/Volker Hagemann) zog auch die Spitzenpaarung Maikel Peters/Jakob Kramer gegen Thomas Christians/Mario van Bebber im Entscheidungsdurchgang den Kürzeren. Nur die Gratulation blieb den beiden WRW-Spitzen Peters und Küper sowie Kaus und Küper auch im Einzel. Besser lief es in Millingen nur im mittleren Paarkreuz, wo sich Kramer und Jansen gegen Müller bzw. Ehlert schadlos hielten.

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TTV Goch - TV Emmerich-Vrasselt 9:4 (33:23 Sätze). Gut erholt von der ersten Saisonniederlage präsentierte sich der Spitzenreiter im Heimspiel gegen den "Emmericher Fusionsclub". Den Tabellenvorletzten schlug der TTV nach einem 7:1-Auftakt letztlich mit 9:4. Im Doppel punkteten Mike Behet/Heinz-Willi van de Loo (3:0 Uwe Sessing/Tobias Reiss) und Andy Weeren/Holger Janssen (3:2 Ralf Kerkhoff/Daniel Terhorst) bei Niederlage von Hendrik Peekel/Peter Niemann (2:3 Adib Ahmed/Guido Elbers) zur 2:1 Führung. Den Vorsprung bauten Behet (3:1 Terhorst), Weeren (3:2 Kerkhoff), van de Loo (3:1 Ahmed), Peekel (3:2 Sessing) und Niemann (3:1 Rees) weiter aus. Den Zwischenspurt der Gäste mit drei Siegen in Folge beendeten die bestens aufgelegten van de Loo (3:2 Sessing) und Peekel (3:1 Ahmed).

TTC Arminia Kapellen - TTC Kranenburg 9:1 (27:13-Sätze). Die fünfte Niederlage in Folge kassierte am siebten Spieltag der TTC Kranenburg. Beim Tabellenzweiten Kapellen gerieten die Gäste bereits zum Auftakt entscheidend ins Hintertreffen. Neben Marvin van Uffelt/Heinz Braam (0:3 Johannes Boos/Christoph Sager) und Pascal Willer/Marwin Leenders (1:3 Marco Sawatzki/Georg Wolters) blieb auch der Spitzenpaarung Veysi Erkis/Bominik Böker (2:3 Norbert Theuvsen/Andreas Dargel) nur die Gratulation. Ohne das nötige Quäntchen Glück spielte der TTC in den ersten Einzeln auf. Erkis (Boos), van Uffelt (Theuvsen) und Braam (Sawatzki) unterlagen jeweils im Entscheidungsdurchgang. Der Ehrenzähler ging auf das Konto von Willer, der mit einem Dreisatzerfolg gegen Sager seine Einzelbilanz auf 8:2-Siege ausbauen konnte.

SV Millingen III - TTVg WRW Kleve III 3:9 (13:33 Sätze). Den ersten Auswärtserfolg landete das dritte WRW-Team beim Tabellenneunten SV Millingen III. Nichts für schwache Nerven waren alle drei Doppel! Während sich Martin Kepser/Johannes Kepser gegen Hans-Helmut Weiß/Thomas Martin im Entscheidungsdurchgang mit 12:10 durchsetzen konnten, unterlagen Ismet Erkis/Lukas Kepser (Stefan Zemke/Tim Jäntsch) und Peter Schouten/Daniel Schouten (Stephan Hippe/Tim Kalbfleisch) im fünften Satz mit 10:12 bzw. 11:13. Wesentlich eindeutiger ging es in den Einzelbegegnungen zu. Die beiden WRW-Spitzen Ismet Erkis und Martin Kepser (beide gegen Weiß und Martin) sowie Lukas Kepser (Zemke), Peter Schouten (Jäntsch) und Johannes Kepser (Kalbfleisch) überließen dem Gastgeber lediglich zwei Satzgewinne. Passen musste im Einzel lediglich Daniel Schouten (2:3 Hippe).

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: TTV Rees-Groin II - DJK Rhenania Kleve II 3:8 (15:27 Sätze). Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung entschieden die DJK-Damen das Duell der beiden Zweitvertretungen mit 8:3 zu ihren Gunsten. Den Grundstein zum fünften Saisonerfolg legten die Gäste bereits im Doppel, wo sich neben Ulrike Vogel/Claudia Sesing (3:0 Mareike Kwoka/Silke Notthoff) auch Lea Vehreschild/Isabell Ströher gegen Jana Westerhoff/Annika Bußhoff im Entscheidungssatz durchsetzen konnten. Im Einzel ragte DJK-Spitze Vehreschild mit drei Siegen (3:0 Kwoka, 3:0 Westerhoff, 3:0 Bußhoff) heraus. Je einen Erfolg steuerten auf der rechten Rheinseite Vogel (3:1 Westerhoff), Sesing (3:2 Notthoff) und Ströher (3:1 Notthoff) bei.

Mädchen-NRW-Liga: DJK BW Annen - TTVg WRW Kleve 8:1 (26:7 Sätze). Erneut nichts zu holen gab es für die WRW-Mädchen gegen das Spitzenteam DJK BW Annen. Nach den Heimsiegen gegen Bad Driburg und Holzbüttgen zog das Team um Lisa Look in Witten erstmals den Kürzeren. Nicht wie erhofft lief es bereits im Doppel, wo neben Look/Zeliha Ari (0:3 Zoé Peiffert/Alicia Krafft) auch Celine Rossen/Mara Janssen nur die Gratulation blieb. Nach 0:2-Satzrückstand unterlag das WRW-Doppel gegen Kristin Rozandsky/Leonie Humme im Entscheidungsdurchgang mit 8:11. Der Ehrenzähler ging auf das Konto von Rossen (3:2 Krafft). Einen weiteren zählbaren WRW-Erfolg verpasste Look. Die WRW-Spitze unterlag Krafft trotz 2:0-Satzführung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Klever Reserveteams auswärts ohne Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.